Wir über uns!
Angebote
Abtauchen
Tauchsafari
Tauchausbildung
Meeresbiologie
Kids & Tauchen
Event Kalender
Hotel
Entdecker Touren
Weltweit
Spezieller Service
Kontakt
Umwelt News
Reise Info
Foto Gallerien
Presse Schau
Gästebuch
Flüge & Links
 
 
 
Guestbook - Gästebuch
 

10.06.2010

Wir sind gut zu Hause angekommen. Von einem ins andere Paradies.
Es war wieder herrlich und das Erlebnis mit den Delfinen sowieso großartig. Ich wünsche euch für heuer noch viele Gäste, die auch so was Schönes erleben dürfen.
Alles Liebe und schöne Grüße

Elisabeth und Kathi Grundei, Österreich


23.3.2010

Bonjour à vous deux !
Nous voilà de retour à Genève avec de belles images plein la tête !...
C’était un réel plaisir de vous rencontrer et on a appris bien des choses
intéressantes avec vous.
Encore merci et à une prochaine.
Amitiés.

Anne et Dominique Mauron, Swiss
anne@photo-verdaine.ch


29.11.2009

Eine Woche im November 2009 auf der HMS Blue Heaven Spring Land, Südtour Marsa Alam bis St. Johns Reef. „Tauchen-Essen und Schlafbericht“ 

Gleich vorab: Ich war rundherum zufrieden mit der Tour und der versprochenen/erwarteten Leistung...bis auf mein rechtes Ohr, das mich nach 5 Tagen im Stich gelassen hat mit einer saftigen Gehörgangsentzündung. Konnte deshalb die verbleibenden beiden Tage den Boots- und Tauchbetrieb mal von der organisatorischen Seite betrachten. 

Ankunft in Hurghada, pünktliche Abholung durch grossen klimatisierten Bus, Fahrt nach Marsa Alam, Einchecken aufs Boot, Schlafkabinen sichern...alles wunderbar! 

Habe mir gleich das grosse offene Dach des tollen Bootes (übrigens komplett renoviert in 2009, Bj. 2000) für die Nächte reserviert, um das 10000-Sterne Hotel vollends geniessen zu können. Hatte wohlweislich einen Schlafsack von Zuhause mitgenommen, weil die Nächte gelegentlich kühl und windig werden, besonders an den off-shore Riffen.

 Constanze Conrad und Ehemann Ayman gaben sich persönlich die Ehre, uns auf der Tauchtour als Onboard-Reisebüro, schwimmende Tauchbasis und als Diveguides zu begleiten.

 Da ich das Glück hatte, mit meinem Tauchclub fahren zu können und wir so das Boot quasi für uns alleine hatten, war sicher ein grosser Vorteil für die Gesamtstimmung an Bord, da man sich schon kennt und keine unliebsamen Überraschungen erlebt.

Die Tauchgebiete sind der Tour entsprechend natürlich Klasse gewesen....nicht überlaufen wie in den Tagesausflugszonen von Hurghada...sondern wir konnten auch schon mal alleine an einem Riff parken und übernachten.

4 Tauchgänge waren möglich pro Tag/Nacht....die auch von einigen genutzt wurden...natürlich unter Beachtung der entsprechenden Regeln!

Kompressoren, Flaschen, Luft,...alles perfekt....bis auf die (Gross-)Fische. Die zeigten sich leider nicht so, wie wir es aus bunten Katalogen kennen und auch früheren Touren kannten. Vielleicht waren die ja zufällig zur gleichen Zeit auch im Urlaub.

 Die kulinarische Betreuung durch die Mannschaft war entsprechend landestypisch und reichhaltig. Wenn auch das eine oder andere mal ein wenig mehr Fisch auf den Tisch gekommen wäre...

 Fazit: Ich werde sicher nicht zum letzten Mal diese Tour mit der Tauch-Begleitung auf diesem tollen Boot gemacht haben!

Jürgen Grewe, Schweiz


06.11.2009

Es war eine wunderschöne Woche bei Euch und wir freuen uns schon auf das nächste mal! Nochmals vielen Dank für alles!

Sven und Angelika Stiehler, Deutschland


10.10.2009 

Ich zehre immer noch von der tollen Woche bei Euch

Thomas Lutz, Schweiz


05.10.2009

Gerne erinnern wir uns an schöne Stunden in eurer Anlage,es war für uns eine ganz andere Art von Urlaub (weg von den üblichen 4/5 Sterne Hotels)

Viele Grüße Gloria,Christopher,Rita,Karin,Wolfgang und Rüdiger, Deutschland


02.10.2009

Hi Constanze, thanks again for a great holiday at tondoba-bay.

Bart Spee, The Netherlands


07.07.2009 
Salam,
My mother and I had a wounderful time in Egypt, especially when you showed us around and Mohammed took care of us... I really want to thank you for this amazing vacation. Tondoba Bay is an extraordinary place and I am glad I got to know it as well as I am happy I got to know you two!!! I will never forget the feeling of diving and the things you showed us under and above water. 

Noch einmal vielen Dank für den wunderschönen und unvergesslichen Urlaub... ihr seid mir richtig ans Herz gewachsen ihr zwei und es ist mir so vorgekommen als würde ich dich eh schon ewig kennen  ;-)

Alexandra Kreppel, Austria
A.Kreppel@gmx.at


03.07.2009

herzlichen dank für die schönste und spannendste urlausbszeit und eure liebevolle betreuung, hoffe wir sehen uns im august wieder!

Angela Putz, Österreich


02.06.2009

Herzlichen Dank nochmals für die tollen Ferien.

Salome und Urs Leuzinger, Schweiz


02.05.2009

Thanks again for a lovely holiday.

Michael Baldock, Egypt


24.04.2009

Just a quick note from Matt and Ellen to say we are now safely (but sadly) back in the UK, with only the memories of sea turtles, Gebana and hermit crabs to remind us of the delights of Tondoba bay! (and our souvenirs of course).
We had a fantastic time and I for one, am considering coming back there at some stage to do the PADI.
All the very best to you, Hakim, Ahmed and the rest of the team.

Best Wishes, Matt and Ellen, UK


12.04.2009

Die Woche bei euch hat mir und uns sehr gut gefallen.
Danke dafür.
Haben bereits positiv Werbung im Verein und beim Bundesausbildungsleiter gemacht. 

Norbert Wotte, Verband Deutscher Sporttaucher e.V., Deutschland


17.03.2009

Dear Ayman,
I am back in the office in France since yesterday but in mind still in Egypt…!
We had a wonderful week and our customers were more than happy. And all this is thanks to you. You really saved our week with your kindness, enthusiasm and professionalism.
Martine and I thank you so much for helping us making this week a real success. I really hope that Martine and I will be able to come back to Egypt (on holiday this time, not for work!) and will have the privilege to have you as a guide to visit your wonderful country.

Anna van de Hoek, France
AnnavdHoek@scubapro-uwatec.com

14.02.2009

Das hat wunderbar funktioniert, fotografisch war es zwar nicht so einfach, wie man es sich wünscht, aber das liegt ja am speziellen Wunsch meines Kunden. Trotzdem waren gute Motive dabei, Nil bei Nacht, Berg Sinai im Sonnenaufgang etc.
Mit Mohamed kam ich prima klar und er hat mich sehr gut durch Ägypten gebracht.
Trotz alller Vorsichtsmassnahmen, haben mich die üblichen Krankheitsprobleme heimgesucht, aber das ging Gott sei Dank schnell vorüber.
Wenn die Posterplattform im April online ist, werde ich einen kurzen link schicken.
Sollte ich wieder nach Ägypten zum Fotografieren kommen, werde ich mich auf jeden Fall an euch wenden

Mirko Milovanovich, Deutschland
info@milografie.de


12.12.2008

Vielen Dank noch einmal für die schöne Safari Tour, die wir mit Dir machen konnten. Ich bin im nächsten Jahr sicher wieder dabei, wenn sich unsere Gruppe meldet. Die Seekuh bleibt zur Erinnerung an die schönen Tage.

Viel Erfolg für das kommende Jahr!
Dein alter Pitt, Deutschland


10.12.2008

Alles hat gut geklappt. Nochmal danke Fuer dein bemuehen uns ein schoenen Urlaub zu verwirklichen.

Met vriendelijke groet
Juliana & Gerard Vogels (E/I-Engineer), The Netherlands


10.12.2008

Also, es hat alles gut und in time geklappt. Gregor und ich träumen seit mehreren Tagen vom tauchen und von Fischschwärmen.........diese Unterwasserwelt hat uns sehr beeindruckt. Liebe Grüße an Ayman, der mich so liebevoll auf meinem ersten Schnorchelgang begleitet hat.

Ganz liebe Grüße auch von Gregor und Umärmelung von Linda, Schweiz


01.12.2008

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen und ich habe eine ganze Menge gelernt, vielen Dank dafür.
Es ist schei..kalt hier (um 0 Grad ) und ich wäre am liebsten gar nicht aus dem
Flugzeug gestiegen.

Liebe Grüße aus Frankfurt
Lothar Kolbe, Deutschland


01.11.2008

Ich habe vom 29.9. - 6.10.08 eine wunderbare Woche im Blue Heaven Holidays Diving Center an der Tondoba Bay verbracht. Mit nur 6 Tauchgängen war ich bei meiner Ankunft noch unerfahren und auch noch etwas unsicher. Doch das war kein Problem. Bei dem sorgfältigen Tauchcheck mit Constanze und mit dem guten Briefing zu den jeweiligen Tauchgängen gewann ich sehr schnell Sicherheit und konnte die Tauchgänge an wunderbare Tauchplätze, die wir meist per Boot anfuhren, richtig geniessen. Die mir fehlenden Ausrüstungsgegenstände (Lungenautomat, Jacket, Bleigurt, Pressluftflaschen und Tauchcomputer) konnte ich im Tauchcenter problemlos mieten.
Ganz besonders beeindruckte mich das Umwelt-Engagement von Ayman und Constanze, den Besitzern des Tauchcenters. In ihrer umfangreichen Bibliothek findet man Literatur zur Meeresbiologie aber auch über das Leben in der Wüste oder die Hochkulturen Ägyptens. Die Biologin Constanze bietet neben Tauchgängen auch eine interessante ornithologische Exkursion oder Besuche bei den Beduinen in der Wüste an.
Ich schätzte die familiäre Atmosphäre im Tauchcenter. Das gemeinsame Essen im offenen Restaunrant am Strand oder das Angebot, an abendlichen Runden am offenen Feuer Beduinen-Kaffee (Gebena) zu trinken, verstärken die gute Ferienstimmung.
Die einfache aber gute Unterkunft in der Tondoba Bay Lodge (ohne Klimaanlage und Tv aber mit WC/Douche) passt gut zum ökologischen Engagement des Tauchcenters. Gerne empfehle ich das Blue Haeven Holidays Tauchcenter weiter.

Susanne Signer, Schweiz


03.10.2008

Vielen Dank für alles was unsere Ferien so aussergewöhnlich schön machte. 

Jan und Simona, Schweiz


13.07.2008

Dear Constanze and Aymen,
We are back home but our hearts are full of beautiful memories from Tondoba.
The stay in Radisson El Quseir at the second week was ok, hotel was nice but we were bored. Raphael and I talked a lot about the week spent with you.
I would like to thank you again for your patience with Raphael.We will keep in touch.

With my kindest regards,
Kathy & Raphael, Switzerland


04.06.2008

Herzlichen Dank. Es ist ein ganz andere Welt und für uns natürlich sehr interessant. Mann kann so viel sehen und erleben. Überall war es gut organisiert und mit dem Transport hat auch alles gut geklappt.Yossri ist ein angenehmer Mensch und hat alles im Griff. Auch die andere Kollegen und Jungs waren hilfsbereit. Ich habe das Glück gehabt, das Yossri für mich (als Anfänger) genug Zeit gehabt hat. Er hat mit mir einiges wiederholt und sehr viel aus der Paradiesischen Unterseewelt gezeigt. Wir haben sogar schönen Kontakt mit Riesenschildkröte und einem Delfin gehabt.

Jiri und Iris Tucek, Deutschland‏


25.04.08 

Anhand der Photos haben meine Frau und ich mit grosser Freude den Aufenthalt bei und die Unternehmungen mit Ihnen rekapituliert. Die Zeit war sehr eindrücklich und wir haben inzwischen öfters im Bekanntenkreis darüber berichtet - von der Baby-Fête im Beduinendorf über den sagenhaften Kamelmarkt bis zu der wunderbaren Exkursion in das Wadi Gimal.
Liebe Grüsse und alle guten Wünsche für den Verlauf der Kurse und Check-Aktivitäten! 

Prof. Dr. D.K. Hofmann und Frau, Germany


05.05.08

We did have a great time...and thank you all for your generous reception, and hopefully this wont be our last..

Hatem Nada, Egypt
timmzz@hotmail.com
 


03.05.08

Nochmals vielen Dank für die einmaligen Erlebnisse bei euch, über und unter Wasser. Wir hatten im Mövenpick einen Kulturschock, die Begeisterung beim Personal blieb auf der Strecke...
Wir hatten etwas Heimweh nach Tondoba!!
Herzliche Grüsse und hoffentlich bis bald,

Silvana Marazzi, Schweiz


26.04.08

Herzlichen Dank nochmals für die tollen Tauchtage, und die wirklich gute Ausbildung.
Ich denke, das Ihr Sebastien eine "neue" Welt gezeigt habt.
Danke nochmals

Stefan und Sebastien, Schweiz 


16.03.08

Dear Constanze!
Return in reality - snowstorm...! I wish I´ve booked another week with you, already longing back to Tondoba ( false- I already did in Hurghada.
Thanks for four lovley days.
PS. I loved my first diving trial DS
All the best to all of you

Gunilla and Hakon Palm, Sweden
gunilla.palm@comhem.se


18.11.07 

Nach dem ersten Schock über die Entfernung der Cotton Houses zum Strand, haben wir binnen kürzester Zeit Constanzes Reich kennen und lieben gelernt!
Die erste Überraschung war das rechtsseitige Hausriff mit einer Vielfalt an Korallen und Fischen im Aquariumstil. Kaum von dieser Überraschung erholt, konnten wir die Spitzenqualität der Küche genießen und schon am ersten Abend den Küchenmeister Ahmed kennenlernen. Unser Verdacht, die Qualität des Essens könnte sich verändern, hat sich nicht bestätigt, ganz im Gegenteil: Ahmed hat mit Überraschungen der Kochkunst nicht gegeizt.  Bei den super Speisen wurde Wiener Konolitorqualität erreicht.
Die nächste Überraschung, waren die sauberst gemachten Betten. Kerzen, Stirnlampe, Wein, Tschitz und Moskitonetz versüßten uns in der würzigen Wüsten- und Meeresluft den Abend und den seligen Schlaf.
Trotz hohem Mittelalter, haben wir alle Prozeduren fast schadlos überstanden und können nur jedermann (frau) auch 50+ empfehlen „Blue Heaven Holidays“ zu besuchen!!!

Mit herzlichen Grüßen

Ingeborg Meyerhofer, Heide Muehl und Fredi Geiswinkler,
3 Oldies aus Österreich


15.11.07

hey constanze , alles klar , bin gut angekommen , würd aber am liebsten wieder zurückfahren , is so kalt hier .  bei euch wars viel schöner , grins war n schöner urlaub.

Andreas Weischenberger, Deutschland 


08.11.07

Heute haben wir wieder die Winterklamotten hervorgekramt und wünschten uns zurück nach Tondoba Bay.
Vielen Dank noch einmal für die super Zeit!!

Christiane und Danielle, Schweiz
danielle_devil@hotmail.com 


 01.11.2007

 Hallo Constanze
Heute ist ein Feiertag bei uns und als ich am Morgen aufgestanden  bin, habe ich zuerst mal den TV eingeschaltet und ein bisschen  rumgezappt. Auf 3Sat ist heute Ägypten-Tag und was seh ich da grad  "Die Lagune der Delfine" aus Tondoba Bay. Mmh, kommt mir bekannt vor und  ich schaue ein bisschen weiter. Erinnerungen an Lillys und meinen  Tauchurlaub dieses Jahr im April werden wach und da ist sie ja auch  schon - die Meeresbiologin und Riffforscherin Constanze, wiedermal  beim Riff-Check!  :-)
Ich finde die Sendung super - so kann ich grad auch mal wieder alle Fische "repetieren".
Nun, wollte nur mal kurz einen Gruss aus der kalten, nebligen Schweiz senden. Viele Grüsse und bis bald

Petra Eichholzer, Schweiz 


31.10.07

Thank you for your service and nice time spend in your dive centrum. We are come back without any problems.

Dušan Peš, Czech Republic
dusan@triton-sport.cz


23.10.07 

Nochmal herzlichen Dank für Luft, Licht, Wasser, die schönen Tauchgänge, das leckere Essen, die Fischberatungen, den Geburtstagskuchen, ...
Sonnen- und meerbetankte Grüße aus einem bewölkten und herbstlichen Berlin

Elke Mertens, Berlin 


17.10.07

We had some very nice days in Tondoba Bay, and we enjoyed every minute. Now we are working on the article. Hope it will turn out well! Also hope very much, that we shall come back to Tondoba Bay.
Best regards from both of us,

Eva & Flemming, Denmark


14.10.07

Liebe Constanze,
Inzwischen ist der Wüstensand in der Waschküche und im Abfluss verschwunden und wir legen nun unsere müden Häupter auf's Kissen. Vorerst noch einmal herzlichen Dank für alles, wir vermissen euch schon wieder.

Herzliche Grüsse auch an Ayman.

Gertrud Thom und Jungs , Schweiz 


01.10.07 

Auf diesem Weg noch mal ein herzliches Dankeschön für den rundum gelungenen Urlaub! Nicht nur die Stunden unter Wasser, sondern auch die an Land waren wirklich schön und Erholung pur. Dazu noch der kostenlose Haustierservice (Hunde zum Strandlauf, Terrarientiere mit Showeinlage) - wo sonst hat man das schon?

Michael Turnu, Deutschland


29.09.07

Hallo liebe Constanze,
 möchte es nicht versäumen, euch ein paar ganz herzliche Grüsse zu senden. Wir hoffen es geht euch ALLEN so gut wie uns. Wir sprechen sehr oft über die wunderschöne Zeit die wir bei euch verbringen durften. Wiederholung ist angesagt. Wann? Wissen wir noch nicht, aber der Wunsch euch wiederzusehen ist ganz gross.
Es war wirklich einzigartig, was wir bei euch erlebt haben.
Lasst euch ganz fest umarmen und drücken.
Liebe Grüsse

Heinz und Heidi Guggelberger, Österreich


22.09.07

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für die vergangene Woche bei Euch bedanken. Es hat uns sehr gut gefallen und wir hatten super Tauchgänge!! Ich wünsche Euch weiterhin eine gute Zeit und freue mich auf ein bestimmtes Wiedersehen!

Marco Zugelder, Deutschland


‏21‏‏.‏09‏‏.‏2007‏

Alles hat bestens geklappt. Besten Dank nochmals für die schöne und lehrreiche Woche bei Euch in der Tondoba Bay.

 Dieter Link , Deutsschland
dieter.link@gmail.com


17.09.07 

danke noch mal für die schöne zeit bei euch an der basis. sitze hier und habe so einige bilder im kopf die wie tagträume imme auftauchen. das ist ein zeichen für einen guten urlaub. 

viele liebe grüße
jörg forwerk , deutschland


16.09.07

Liebe Constanze, 
es tat mir auch Leid, dass ich Dich nicht mehr gesehen habe. Ich hätte Dich gerne ganz fest umarmt und Dir für Deinen gewaltigen Einsatz gedankt. Bei all diesen Widerlichkeiten immer freundlich zu bleiben ist wirklich eine enorme Leistung. Du bist eine tolle Frau! Ich verstehe sehr gut, dass es wichtig war, dass Du Dir ausreichend Zeit für die neuen Gäste nahmst. Das Paar aus dem Frankfurter Raum hat mir erzählt am Vorabend, dass sie noch nicht so erfahrene Taucher seien. Ein erster Tauchgang mit Dir hat ihnen gewiss Vertrauen und Sicherheit vermittelt.  Meine Rückreise verlief problemlos. Zu meinem Erstaunen kam Euer Fahrer Salah etwa eine halbe Stunde zu früh. Es wurde mir dann klar gemacht, dass er jetzt noch zuerst bei Euch duschen und sich rasieren wolle. Als Fahrer von Blue Heaven Holliday muss man ja einen gepflegten Eindruck machen! Ganz pünktlich um 13 Uhr sind wir abgefahren und waren um 17:15 am Flughafen. Zwischendurch gab es einen Halt in Al-Quasir. Da die Restaurants wegen Ramadan geschlossen waren, wurde in der Wohnung von Salah Rast gemacht. Ich bekam Wasser, Gebäck und Kaffee, den ich aus Höflichkeit getrunken habe und der auch gar nicht so schlecht schmeckte. Dazu gab es ganz viel von dieser wunderbaren arabischen Gastfreundschaft, die mir gut tat. Für die kommenden Wochen wünsche ich Dir alles Gute.  

Ursula Tisljar , Deutschland


06.07.2007 

Wir sind wieder in der Welt der Zeit angekommen und können jetzt nur noch davon zerren wie wunderbar es bei Euch beiden war. Ich bedanke mich auch im Namen von Heidi bei Euch beiden für diese wunderbaren Tage in Tondoba Bay. Für uns war es ein Traum der Glückseligkeit. Wir haben jede Sekunde genossen und unsere Akkus sind vollgeladen. Wir wünschen Euch eine konstruktive Zeit, viel Energie und viel Verständnis der anderen Euch gegen über. In diesem Sinn auf ein anders Mal.

Heinz Meyer, Schweiz 


24.06.07

Alles gute und nochmals vielen dank für alles ihr seid ein so tolles team.

herzliche grüsse Mireille & Serge
mimimueller@gmx.ch


17.06.07

Vielen Dank nochmals auf diesem Wege fuer die schoenen Tage in Tondoba Bay; ein Ort der ohne Deinen Einsatz und Deine Tatkraft sicherlich nicht so schoen waere !

Wuensche Dir viele angenehme Gaeste, Alles Gute und sende liebe Gruesse
Martin Prechtl, Italy


02.06.2007

Thanks again for all your help in our completion of the course and for the amazing experience diving in the Red Sea, we hope to see you both again in the future.

Regards,
Avninder, Eric Polo, Janet, Ho and Rami; Canada


28.05.07

Ich wollte Euch nochmals sagen, daß die Woche bei Euch für uns wieder traumhaft schön war! Ich habe mich richtig zu Hause gefühlt und wir werden ganz bestimmt nächstes Jahr wieder kommen! Ich weiss nicht, aber irgendwie ist mir dieses Jahr der Abschied von Euch im Nachhinein hier zu Hause schwerer gefallen als bisher. Mir fehlt die Sonne, das blaue Meer mit seiner traumhaften Unterwasserwelt und überhaupt alles bei Euch.

Die Kiefer Mafia, Deutschland


25.05.2007

es war sehr schön bei euch und deshalb ist klar.........wir kommen wieder (-: also nochmals ganz herzlichen dank für alles, also bis bald
liebe grüsse tanja und mäni

Tanja Beeler & Emanual Hobi, Schweiz
tanja.nz@gmx.ch
15.05.07

Nochmals vielen Dank für die schönen Ferien. Immer wieder habe ich in den letzten Tagen an den Urlaub zurückgedacht.
Viele liebe Grüsse aus dem verregneten Zürich und bis bald

Petra, Schweiz


07.05.2007

Vielen tausend Dank nochmals für den tollen Urlaub. Denke immer noch gerne zurück und schwelge in Erinnerungen.

Lilly Forster, Schweiz


01.05.2007

I am very please to hear of your cleanup event and thank you. I hope your participants enjoyed the event and realised the value of their participation. Thank you for your support and participation in this event.

Cher Platt, Project AWARE Foundation, UK


11.04.07

Hallo Constanze,
Danke für den schönen Tag bei Dir mit den "Gefährlichen Meerestieren". Das Meeresbiologische Erlebnisseminar hat uns allen sehr gut gefallen.
Gruß von der sonnigen Bergstrasse

Marlis, Robert, Beate und Alex, Deutschland
M.Zeissler@schenckprocess.com


01.04.2007

Anfang März 2007, Thom und ich haben beschlossen ausserhalb der Schulferien und ohne unsere beiden Jungs ein paar Tage Erholung und Wärme reinzuziehen. Kein Problem wir buchen, wie schon öfter, Last Minute. Bei der Suche im Internet stosse ich auf Tondoba Bay, da soll es besonders erholsam sein und besonders das Meer soll mit seinen Schönheiten den Vergleich nicht scheuen. Bei den Fotos haben mich besonders die einfachen Unterkünfte angesprochen, das heisst nämlich für mich, kein Make Up, kein Schmuck, keine „Stiletos“ und keine Abendkleider. Ach, wie wünschte ich mir doch wieder einmal so ganz natürlich Urlaub zu machen und sogar Thom kann es sich vorstellen. Tja, Vorfreude ist die schönste Freude, heisst es doch so schön. Das Angebot ist ausgebucht, respektive der Flug.
Die Tage ziehen ins Land, die Woche 13 rückt näher, Ägypten ist ausgebucht und selbst der Super Last Minute hat nichts mehr zu bieten. Am 23. März hat Thom um 13.30 Uhr noch eine wichtige Sitzung und dann könnte es losgehen, aber es ist zum heulen, keine Buchung in Sicht.
Am 22. März entdecke ich einen „nur Flug“ nach Hurghada  der noch im Internet herumlümmelt. Sofort sende ich Reisenschnäppchen.com eine Mail und frage nach ob es in Tondoba Bay noch Platz hätte. Am Freitag, 23. März morgens um 9 erhalte ich die Zusage, um 10 habe ich endlich, den bereits aus dem Internet genommenen Flug wiedergefunden und gebucht. Um 10.15h Jungs den Kühlschrank füllen - Koffer packen - 13.15h in den Zug Richtung Genf, drei Stunden Zugfahrt - Ticket abholen – einchecken – 17.15h Thom hat es auch geschafft – 19.15h  Abflug Richtung Hurghada – 24.30h Landung– Visum lösen – bereits wartendes Taxi besteigen – 4 Stunden Fahrt durch die Wüste mit Teepause – 5h Ankunft Tondoba Bay – Gute Nacht!
Bereits morgens um 8 Uhr sind wir hellwach und machen uns auf Erkundungstour. Bedouin Valley Lodge sind kleine „Chalets“ aus Naturmaterialien mit einem kleinen Bad. Sie sind einfach und sauber und ohne „Tiere“, abgesehen von ein paar Mücken. Das Leben spielt sich sowieso draussen ab, so dass man selten im Zimmer ist. Nachdem es in den frühen Morgenstunden noch relative kühl ist, ist es an der Sonne bereits angenehm warm. Beim nicht üppigen jedoch guten Frühstück werden wir von Constanze begrüsst. Dabei erfahren wir, dass wir die einzigen Gäste sind zusammen mit Susanne, einer Studentin die ihre Diplomarbeit unter Ägyptens Sonne schreibt. Das heisst wir haben die ganze Woche Rundumservice, die halbwegs europäischen Kochkünste werden nur für uns angewendet, das heisst es gibt natürlich kein Buffet, sondern je ein Menu Mittags und Abends, wahlweise mit oder ohne Fleisch. Wir sind ja auch nicht zum futtern gekommen und eine Woche hält man es locker aus, besonders wenn man Reis mag.
Thom und ich sind eingefleischte Schnorchler und selbst die uns belächelnden Taucher können uns nicht davon abbringen das phänomenale Hausriff täglich stundenlang zu erforschen. Diese Farbenpracht und die Vielfalt unter Wasser fesseln uns immer wieder von neuem. Eine Aufzählung der entdeckten Fisch- und Korallenarten würde den Rahmen sprengen. Auch der Ausflug nach Dolphin House hat sich gelohnt trotzdem wir die Delphine nur aus der Ferne gesehen haben. Der einzige Wermutstropfen sind die Wassertemperaturen und der doch noch recht frische Frühlingswind im März. Der von Constanze geliehene Taucheranzug kann da zumindest im Wasser schnell Abhilfe schaffen.
Zu der Anlage und dem Konzept von Tondoba Bay kann man sich sehr gut auf http://www.blueheavenholidays.com informieren. Was jedoch nicht ersichtlich ist, den Erholungswert der dieser Flecken hat. Zum Beispiel gibt es elektrischen Strom nur von 18.00 Uhr bis Mitternacht und die ganze Anlage ist mit Tongefässen mit Glühbirnen darin, beleuchtet. Das heisst, kein Fremdlicht stört den Blick auf einen Sternenhimmel wie er nur in der Wüste vorkommt. Stellt euch vor, ihr liegt auf einem Kissen guckt in diesen endlosen Sternenhimmel, geniesst den Frieden und die Ruhe. Das ist doch Urlaub pur.
Die acht Tage waren natürlich zu kurz, andrerseits haben wir trotz der langen Anreise einen Urlaub genossen der an Eindrücken, Erholung und Friede nicht zu überbieten war. Wir werden ganz bestimmt wieder kommen, natürlich in der Hoffnung, dass Constanze und Ayman, in ihrem Bestreben dieses Paradies zu erhalten, der Schnauf nicht ausgeht.

Vielen herzlichen Dank bis hoffentlich bald
Gertrud und Thom, the snorkelling people from Switzerland


26.02.07

Für mich war es ein richtig erholsamer Urlaub und tauchen macht mir auch wieder Spass. Ayman hat mir mein Jacket richtig mit Blei bestückt und jetzt klappt es auch mit dem tarrieren. Ich wollte ja meine Tauchsachen eigentlich schon verkaufen aber jetzt bin ich froh das ich sie noch habe, dann kann ich ja auch bald mal wieder bei Euch untertauchen.
Bis bald.

Annette, Deutschland


26.12.06

Mein Urlaub mit Euch dieses Jahr hat mir ganz gut gefallen und ich habe die Zeit mit Euch genossen. Ich hoffe, dass wir uns auch im nächsten Jahr wieder sehen werden. Für Eure Bemühungen während meines Urlaubes möchte ich mich auch nochmals bedanken.
Passt gut auf Euch auf - alles Liebe und Gute,

Daniela Jahns, Schweiz


12.12.06

Wir waren Ende September für eine - leider viel zu kurze - Woche mit Blue Heaven Holidays tauchen.
Die Basis wird von der Biologin Constanze, die, nebenbei gesagt, ein besonderes Herz für INVERTEBRATEN hat, geleitet.
Südlich Marsa Alams, in der Tondoba Bay gelegen, erwartete uns ein zwar einfaches, jedoch umso idyllischeres ´ Wüstencamp ´ namens Awlad Baraka.
Endlich angekommen, gestaltete sich das Anmelden sowie das Einchecken als äußerst unproblematisch. Einweisung in die Basis und das Hausriff erfolgte unmittelbar nach dem Transport unserer Tauchutensilien zum Strand/Lagerraum.

Unser Camp - ein ´Rundhüttendorf´ - ist auf behutsame Weise in die Landschaft integriert und in allen Punkten empfehlenswert, sofern man es bei der Auswahl nicht mit einem Hotel verwechselt.

Blue Heaven Holidays bietet natürlich auch noch weitere Unterkünfte an, so dass für jeden Geschmack etwas Passendes gefunden werden kann

Das Hauptgebäude der Basis befindet sich (noch) im Aufbau, was aber die Organisation und den Ablauf nicht behindert, da sich sowieso alles im Freien abspielt. Der ägyptischen Sonne sei gedankt!
Ein Trocken- und Lagerraum, als auch ein recht großzügiger, überdachter Bereich zum ´Anrödeln´ sind vorhanden.

Nun zum Tauchen:
Die Tondoba Bay überzeugt mit einem sehr schönen, artenreichen Hausriff, welches einen bequemen Einstieg aufweisen kann. Gezeitenschwankungen in Verbindung mit enorm feinem Sediment führen jedoch zu schwankenden Sichtverhältnissen. Doch sei hier angemerkt, dass man bei geringerer Sicht als Alternative die Seegraswiese betauchen kann, um „Makrotauchobjekte“ zu suchen.
Schade ist eigentlich nur, dass es keine Möglichkeit gibt, bei Hausrifftauchgängen mit dem Zodiak ein ´Stück´ hinausgefahren zu werden, um so in den Genuss eines one- way- dives zu kommen.
Die Ausfahrten erfolgen mit Zodiak, Minibus oder Tagesboot - je nach Tauchplatzwahl. Möchte man möglichst viel Zeit unter Wasser verbringen, bieten sich Bus bzw. Zodiak an, da man kurz nach Mittag wieder an der Basis ist, Robinson-like am Strand etwas essen kann, sich danach in der Hängematte der ´Siesta´ hingibt, um nach Beendigung der Oberflächenpause sich ins Hausriff zu stürzen. So sind am Tag locker 5 Tauchgänge zu bewältigen.
Early-morning-dives und night-dives klappten immer, weil zur verabredeten Zeit tatsächlich ein Mitarbeiter der Basis am Trockenraum war, um uns - natürlich volle - Flaschen zu bringen – dies ist nicht immer so in ägyptischen Gefilden.
Die Tauchplätze waren sehr schön und intakt, die Auswahl derer konnten wir mitbestimmen, und das doch häufig übliche ´Rudeltauchen´ blieb zum Glück aus. Der Umstand, dass Constanze Biologin ist, verhalf uns zur marinen Weiterbildung trotz Urlaub - ein superpositiver Effekt, den wir beim nächsten mal nicht missen wollen. ;-)
Alle Tauchgänge waren mindestens gut, einige wirklich spitze. Fauna und Flora zeigten sich in ganzer Pracht - na ja fast, die ´dicken Sirenen´ haben sich vor uns versteckt. Aber die Suche wird weitergehen, spätestens im nächsten Jahr zur selben Zeit am selben Ort. Die Unterwasserwelt, so schien es uns, ist hier noch weitestgehend in Ordnung.
Anbei sei zu erwähnen, daß Constanze sich aktiv in mehreren Umweltschutzprojekten engagiert und für interessierte Laien mehrmals jährlich einen Reef-Check anbietet.

Leider war unser diesjähriger Aufenthalt zu kurz bzw. zu kurzfristig, um aktiven Reef-Check zu betreiben. Jedoch zeigten uns die Bemühungen Constanzes, dass es sich hier um eine zukunftsbedachte, das Ökosystem schonende, Basis handelt.
Selbstverständlich, und somit nur in aller Kürze erwähnt, sind Sicherheitsvorkehrungen, Briefing sowie - ganz wichtig - Stimmung immer super.

Fazit:
Nach Urlauben in Hurghada, Safaga, Dahab und Sharm el Sheik sind wir zur Erkenntnis gekommen, dass diese Basis sich wohltuend von Anderen absetzt, die im Tauchgeschäft zu oft auf Massenabfertigung mit all ihren Nachteilen setzen.
Wer auf Nightlife steht, sollte im nördlicheren Roten Meer seinen Urlaub verbringen; wer es aber etwas ruhiger und ursprünglicher mag, ist (noch) in oder um Marsa Alam genau richtig. Traumhafte Wüstenkulisse, gepaart mit „Easy – Diving“, sorgten für unglaublich gute Stimmung unsererseits.

Wir danken dem gesamten Team von Blue Heaven Holidays für einen wirklich gelungenen Tauchurlaub und können die Basis einfach nur weiterempfehlen.

Beste Grüße an Constanze und Ayman,

Romy und Temu


05.12.06 

Hallo Constanze und Ayman!
Heil und mit vielen spannenden Eindruecken sind wir wieder (und wider) in der Schweiz gelandet (schockgefroren und ueberzuckert ;-) )
Die Reise von Marsa Alam nach Qift verlief problemlos. Von dort brausten wir in einem Taxi nach Luxor. Die Tempelanlagen und Graeber waren wirklich sehr spannend. Danke fuer den Tipp bezueglich der Sound- and Lightshow im Karnaktempel! Das war wirklich cool!
Stellt Euch vor, die Pyramiden in Kairo standen noch, man staune!
Aber das habt Ihr ja selber gesehen. Schade, dass das Treffen in Kairo nicht geklappt hat. Sind das Dugong, die Haie und die Delphine aus den Ferien zurueck?
Wenn ja, dann lassen wir sie herzlichst gruessen!
Und auch Euch gruessen wir natuerlich herzlich aus der kalten Schweiz!
Liebe Gruesse
Markus und Kathrin

 Kathrin Gränicher, Switzerland


29.11.06 

Hallo Constanze und Ayman,
Ich wollte mich für Eure tolle Unterstützung bei meinen Dreharbeiten
bedanken.
Übrigens: Die Delfine hatten eine hübsche Einschaltquote in der ARD. Die Quote stieg sogar während der Beiträge, das heißt, die Leute haben während der Beiträge nicht umgeschaltet, und die, die zufällig reingezappt haben, sind dabei geblieben.
Viele Grüße
Ulf

 Ulf Marquardt Medienproduktion
info@ulf-marquardt.de


28.11.06

Hallo Constanze ! 
...... ich vermisse sooo die Ruhigkeit, die Sonne, das Meer.... 
Noch danke für alles, das war wirklich eine unglaubliche Woche für uns :-)) 
Auch noch einen herzlichen Dank an Ayman für das Tee !!! 
Bis bald ;o)) 
Liebe Grüsse Coraline

Coraline Chapatte, Schweiz
coraline.chapatte@bluewin.ch  


23.11.2006

Hallo Constanze,
ich sende Euch vielen Grüsse von uns aus Pardubice. Vielen Dank für Euere Freundschaft. Ich wünsche Euch alles Gute, ich hoffe, dass wir Euch im nächsten Zeit wieder besuchen werden.
Eure Aya und Thomas .

Andrea & Thomas Bryèkovi, Czech Republic


06.11.06 

Hallo constanze, hallo ayman,
wir sind wieder gut gelandet, die gedanken sind noch sehr oft im warmen wasser!
grüsse von katrin,wiebi, max und martin

Möritz Family, Deutschland


28.10.06

Dear Constanze,
Once more thank you for your help in Marsa Alam.
Tom and Andrea are very happy in your place. You were perfect and they are enjoining a lot. I'm sad that we can spend only so short time with you.
I will try to come back to you in next spring.
Say hallo to Aiman and have a nice time
Dušan, Czech Republic

TRITON SPORT s.r.o.
Češkova 1582
Pardubice 530 02
tel:+420 466 633 550
fax:+420 466 633 550
mobil: +420 608 889 762
email: dusan@triton-sport.cz 
web: www.trtion-sport.cz


19.10.06

Es war soooooooooooo schön bei Dir und mit Dir in Tondoba Bay !! Ich konnte tatsächlich wunderbar abschalten und den Urlaub, die Wüste und das Rote Meer geniessen.

Kristina Kusche, Deutschland
kusche@uni-muenster.de


11.08.2006

Liebe Constanze
Wollte mich nur noch mal ganz ganz herzlich bedanken für eure tolle Gastfreundschaft und eure Zeit, die ihr mit mir verbracht habt. Es waren die schönsten 2 Tage in der nettesten Gesellschaft der ganzen Reise!

Vielen Dank und herzliche Grüsse,

Alexandra

Manta Reisen AG
Alexandra Fiori
Product Manager Red Sea

Treichlerstrasse 10
8032 Zürich
Tel: +41 (0)44 268 24  34
Fax: +41 (0)44 268 24 74
www.manta.ch
alexandra.fiori@manta.ch 


26.07.06

Hi Ayman adn Constanze
I hope this email finds you well...our adventure now finds us in Malaysia enjoy a breadth of various diving.

So far you have been extremely supportive about our current charity expedition to dive and drive from UK to NZ. We are obviously trying to get the message out to as many divers as possible to raise further funds for CARE International.
The team really appreciates your continued support

kind regards,
Alex Towns
alex@overland-underwater.com

18month - 65,000km - 26 Country - Charity Drive..!!

18.06.06
thodieck@arcor.de  

Hallo Constanze, ich wollte Dir auch schon ein Feedback schreiben, aber habe es immerwieder verschoben.Die Transfers, das Boot und die Organisation waren vollkommen inOrdnung. Unser Guide Rudy aus Hamburg war wohl so ziemlich der Beste den manbekommen kann. Er kennt die Tauchplätze sehr gut und macht informativeund interessante Briefings. So hatten wir auch überwiegend tolle Tauchgänge mit vielen verschiedenenFischarten. Leider haben wir bei den Haien nicht ganz so viel Glückgehabt.Am Elphinstone haben wir keinen Hai gesehen. Am big Brother einen grauenRiffhai an der Numidia.Am little Brother einen Hammerhai der schnell an uns vorbei geschwommenist und zwei graue Riffhaie bei den großen Gorgonien.Beim letzten Tauchgang am little Brother wurden von der MY TalaKüchenabfälle ins Wasser geworfen und dadurch zwei Seidenhaie angelockt.Die Barakudas und Thunfische haben wir immer allein gesehen. Ich dachtediese Fische treten in Schwärmen auf. ( wie z.b an Ras Mohamed ) Nach den Erfahrungsberichten im Internet die wir vorher gelesen hattenwaren die Erwartungen sehr hoch geschraubt gewesen. Diese konnten dannnicht ganz befriedigt werden.Man macht sich Sorgen um den Schutz einiger Fischarten die wohlanscheinend  gejagt und angefüttert werden. ( Haie ) Hoffentlich tragen wir nicht dazu bei, dass Fische verschwinden , dennwir wollen sie nur mal beobachten. Es fällt auch auf das die Anzahl der Safariboote stark zugenommen hat. Hoffentlich können wir auch in Zukunft noch so schöne Safaris machen,ohne das wunderschöne Rote Meer zu gefährden. 
Viele Grüße aus dem zur Zeit sonnigen Herne Thomas, Deutschland 


05.06.06

Es hat uns bei Euch sehr gut gefallen. Besonders das Schnorcheln mit dem Dugong.

Ernst Grund, Deutschland
ernst.grund@web.de


19.05.06

Leider ist ja der Bus gekommen also du weg warst, so konnten wir dir auch keine Grüsse für Aymen ausrichten.Holst du das bitte noch nachHallo Constanze
Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für euer Engagement bedanken und finde es einfach toll was du machst. Auf jeden Fall werde ich ganz vielen Leuten davon erzählen  und schwärmen.

 Jacquelin von Ah, Schweiz
jacque.vonah@bluewin.ch


09.05.06 

Liebe Constanze,
vielen Dank für die Erinnerungsmail bzgl. der heutigen Sendung "Die Lagune der Delphine". Wir haben den Bericht nicht nur mit großem Interesse gesehen, sondern auch programmiert. Dein Part hat uns besonders gut gefallen und uns an den eigenen Reef-Check im Mai 2004 erinnert. Bei unserem Tauchtag im Dolphin-House waren leider keine Delphine zu sehen, aber die Korallengärten waren fantastisch und haben für alles entschädigt.
Wir wünschen Dir, Deinem Mann und Eurem Team weiterhin stabile Gesundheit,viel Glück und Erfolg und alles Gute.

Herzliche Grüße von der Bergstraße

Wolfhard und Angela Kielmann, Deutschland


08.05.06

 Liebe Constanze,
Vielen Dank nochmals für die erholsamen Tage in der Tondobabay.
Liebe Grüße auch an Ayman, Hashim und diejenigen, die mich noch kennen.
Mit freundlichem Flossenschlag
Gerd

Gerd Bitzinger, Deutschland
Bitzinger@netcologne.de


06.12.05

Ich habe die Zeit in Tondoba Bay sehr genossen und wir waren alle Drei sehr froh, dass wir ein paar Tage mit nur wenigen Gästen in Tondoba Bay waren. Es war wieder traumhaft und wir haben seit Jahrhunderten nicht mehr so viel gelacht.

Ganz liebe Grüße
Michaela, Deutschland


04.12.05

Es war mein erster Tauchurlaub am Roten Meer. Das Hausriff in Tondoba Bay ist wunderschön mit sehr vielen Fischen, Invertebraten.... Ich hatte eine sehr schöne Zeit und wunderbare Tauchgange

Carsten, Deutschland


04.12.05

Ein bißchen fassungslos ob der 16 Hammerhaie muß ich mich erst kurz erholen bevor ich weiterschreibe. Ich weiß nicht bei wem man sich für das Hausriff in Tondoba Bay bedanken muß. Wenn es nach Constanze geht, dann wohl bei dem der alles schuf, also "ihr", der das komplette Universum inklusive Hausriff aus der Handtasche fiel. Es war mir ein Spaß!

Martin, Deutschland


03.12.05

Ich war zum ersten Mal in Tondoba Bay und in Ägypten und überhaupt zum ersten Mal im Meer tauchen. Ist schon etwas anderes wie die kalten, kahlen Seen! Ich fühle mich wirklich immer noch etwas überfordert vom Fischreichtum, aber ein paar kenne ich jetzt. Und sogar ein paar Invertebraten, dank "Reef Check"! War sehr lehrreich! Mein tollstes Erlebnis war der Boots-Höhlen-Tauchgang. Das Licht in der Höhle ist einfach super und auf dem großen Boot, ds war eine sehr nette Abwechslung!
Zur Unterbringungkann ich nur sagen, daß es mir 1000 mal besser als ein "normales" Hotel gefällt - alles super gemütlich, nettes Zusammensein möglich (kein TV - sehr gut!!). Das Essen fand ich phantastisch un dich habe mich in Tondoba Bay super erhohlt!

Martina, Deutschland


03.12.05

Hallo Blue Heaven Holidays Team,
Die Safari war klasse. Wir hatten viel Platz (eigentlich hätte jeder sein ganz eigenes Klo haben können!). Tolle und abwechslungsreiche Verpflegung - ich war froh,den neuen Anzug mit dem flexiblen Bauch zu haben.
Die Safari führte uns bis zum St. Johns-Riff. Rocky Island war zunächst mal eine Enttäuschung - vor 9 Jahren sind wir quasi mitten in die Haie hineingesprungen. Dieses Mal war beim erstenTauchgang kein einziges Haichen zu sehen, beim zweiten haben alle anderen ausser mir wenigstens einen grauen Riffhai im Blauen gesehen - vielleicht auch mehr erahnt als gesehen.
Aber ein besonders schöner Tauchplatz im St. Johns-Riff hat dann wieder für gute Laune gesorgt (mehrere graue Riffhaie und Weissspitzen, Napoleons, Schwärme von allem möglichen).
Der Knüller waren 3 Tauchgänge am Elphinstone-Riff am vorletzten Tag.
Ansonsten hatten wir wenig Wind und harmlosen Seegang - das kann natürlich auch eine Ursache dafür sein, dass wir insgesamt wenig Grossfische gesehen haben. Und 26 Grad Wassertemperatur, zwei Grad mehr als in Tondoba!
Ich fand es so schön und war nach diesen Tauchgängen so glücklich.
Grüsse aus Mannheim

von Dieter Holch, Deutschland


01.12.05

14 schöne Tage in Tondoba Bay. Das Tauchen war wieder mal super. Alle sind entspannt und happy! Die Musik beim Essen wird uns fehlen, ebenso die Hunde nachts und die Fliegen tagsüber. Aber wir kommen wieder! Käptan des Zodiaks Abdil Rachman ist sehr aufmerksam und pflichtbewußt. Mustafa, Chef von "Little Heaven" sehr hilfsbereit. Überhaupt ist die ganze Crew super. Nicht zuletzt natürlich die Chefin des Ganzen: Constanze! Sie versucht möglich zu machen, was in diesem Land nur geht! Was nicht immer einfach ist. Herzlichen Dank dafür.

Claudia, Deutschland


28.11.05

Freitaucher und Schnorchler!
MIt dem Hai drei Runden ins Blaue gedreht und an Dolphin House in die Höhlen getaucht. Das Hausriff in Tondoba Bay ist sehr super, sogar kleinen Weißspitzenriff Hai gesichtet (1,50 m) und einen großen Napoleon. Apnoemäßig ist das Hausriff sehr super. "Tauch"betreuung sehr gut.
Die Lodge ist schlicht aber gemütlich. Super die sauberen Sanitäranlagen. Sher super das gratis Mineralwasser. Das Essen ist gut bekömmlich, aber nicht übermäßig abwechslungsreich.Eine Wüstenwanderung ist sehr empfehlenswert.

Ralph & Barbara, Österreich


24.11.05

Vor 2 1/2 Jahren waren wir hier und kommen wieder. Es ist wie nach Hause kommen. "Little Heaven" ist etwas geräumiger und komfortabler - aber zur Zeit ohne Licht, was bei Nachttauchgängen etwas unpraktisch ist. Die tauchplätze waren wieder erste Sahne.

Dieter Holch, Deutschland


24.11.05

Unser erstes Seepferdchen im Roten Meer. Keine schönen Baumwollzelte, aber dafür wunderbar nette Gesellschaft mit gutem Essen. Gerne wieder!

Manuella, Deutschland


27.10.05

Thanks for a great time with wonderfull dives and some extra adventure guiding us off the beaten tracks. Too bad the Dugong wasn`t at home, but maybe we will meet him next time. Many thanks once again for yoyur friendly and very helpfull staff and especially for inviting us to your special bedouin night.

Diving Team De Bevers, The Netherlands


20.10.05

Es war sehr schön bei euch!! Besten Dank nochmal für alles! Hab mich selten so erholt im Urlaub!
Es hat alles prima geklappt - Salah war ein guter Fahrer und hat uns pünktlich am Flughafen abgesetzt.
Deine Mannschaft und die Lodge-Jungs waren sehr sehr nett, hilfsbereit, lustig und haben einem das gute Gefühl gegeben Gast zu sein. Großes Danke auch an sie!
Viele Grüße auch an Ayman! Konnte mich nicht mehr verabschieden.

Best of list of diving in Tondoba Bay:
1. Dugong suchen im Seegras
2. nach mehr als drei Bier freihändig über die Hängebrücke bei Nacht
3. Ayman`s Gesicht, wenn ihr "Ayman we love you" vor dem Briefing ruft
4. Beduinen Kaffee
5. Souvenirstand mit Strandtüchern in Marsa Assalaya
6. Hai - Alarm am Elfinestone

Ann-Cathrin, Deutschland


19.10.05

Danke für die spannenden Biologiestunden. Wir werden Einiges behalten.
DAnke für das körperbetonte Briefing von Ayman. Es war hinreißend.

Sabine, Deutschland


17.10.05

Detugeme za pzigemue stravey cas s delfiy a zraloly a s Vami.

Filip & Katka, Czech Republic


15.10.05

Als alterTraveler habe ich mich in Tondoba Bay sehr wohl gefühlt. Überweltigt waren meine Frau und ich vom Essen, da wir Vegetarier sind. Es läßt wirklich keine Wünsche offen.
Tauchgänge vom Land aus sind für mich nicht der Hit. Sharp Sharm und Dolphin House waren sehr schön und sind das, was ich von einem Taucherlebnis im Roten Meer erwarte. Für meine Frau war es sehr schön, da sie noch nie in tropischen Meeren getaucht hat. Was sicher jeden Tauchgang zu einem positiven Touch verholfen hat war die nette Begleitung von Constanze oder Ayman.

Alex & Manuela, Deutschland


15.10.05

Bedankt voor de prima atmosfeer en de fijne duiken. Het was geweldig.

Henk & Jaap, The Netherlands


17.10.05

Hi Constanze
I just wanted to drop you a quick note to say a very BIG thank you for your very kind and generous hospitality during our stay in Marsa Alam.
The 4 days in Tondoba Bay really were excellent and we enjoyed our time diving, relaxing and chatting with you. It's been the longest we've stayed in any one place since leaving the UK 10 weeks ago and we felt very much at home and welcome. The last days diving just topped off an already fabulous 4 days.
Say thank you to Ayman too, we were glad we managed to meet him (and experience one of his dive briefs) before we left.
Please read the diary story online for our stay in Marsa Alam.
Kind regards,

Alex & Maz, UK to New Zealand
alex@overland-underwater.com

18month - 65,000km - 26 Country - Charity Drive..!!
web: www.overland-underwater.com


06.10.2005
Po obědě razíme směr Praha. Lída, Petr, Laďka, Jiří, Verča, Mirek, Pepa a Dušan. Na cestě se připravujeme proti Faráonově pomstě a tak cesta pěkně ubíhá. Vše jde jak po drátkách až na průjezd Prahou......šíllené ale standard.. na letišti vše probíhá OK akorát v ukrutném spěchu jsme na jen tak tak na čas, ale let má zpoždění, jdeme na pivko a když už si objednáváme druhé tak se otevírá brána a tak z druhého nic není. Letíme letadlem od Fišera. Začátek cesty neubíhá až v druhé půli se to zlomí a už jsem na malém a však na Egyptské poměry čistém letiši v Marsa Alam. Odbavení ....cesta autobusem cca 20 km do hotelu Solymar Solitaire... ubytovánní na třech apartmánech a samozřejmě každý někde jinde.. jde se na pivo ...jsme jediní z celého busu... a pak na kutě

Pá 7.10.2005
....podařilo se nám sestěhovat alespoň dva apartmány blíže k sobě... domlouvá se plná penze vyjde to levněji už jen v pivech....válení se na pláži s využitím servisu přichází vhod... šnorchlovačka ne pláži slibuje pěkné ponory... super viditelnost a plno života...... pica k obědu a odpočinek, Mirek s Pepou protahují tělo v posilově..... večer v lobi baru vrchní nestačí ty decáky pive čepovat..., doráží Constance šéfka dive centra na schůku kde probíráme formality a detaily na zítřek...ještě se knaší skupince přidává Filip a Katka z Ostravy... autobus bude přisaven na 8:00.... tak šupajdíme na kutě... hlavou se nám žene v kolik bude asi ve skutečnosti autobus přistaven s ohledem na to že jsme v Egyptě.

So 8.10.2005
7:00 ....to snad ani není možné dobrovolně vstávat v takovíto čas....každý doufá, že tato oběť bude vynahrazena zážitky z potápění..... po snídani balíme a jdeme k recepci kde k našemu údivu už na nás čeká slíbený trasport... frčíme přes Marsu Alam do dive centra kde na nás čeká Constans..nejen šéf dive centra ale táké hidrobiolog v jedné osobě... breefing vyladění věcí a jde se do vody.... uáááá to snad né Borek je na tom s viditelností lépe....alespoň je tu teplíčko voda má 27°C.....proplouváme kolem reefu v maximální hloubce 8m a seznamujeme se s místním obyvateli... perutýní, jehly, klipky, zlaťouši, ježíci, mraky reefovek a ježíci. Na seznemovací ponor to není až tak zlé. Pepa si zkouší zaka jak padne do ruky. Při obědě nás napne Mirek schánějící ledvinku kde má také peněženku. Kde je? Sebral ji někdo a nebo zůstala na pokoji? Lovíme signál. Volat nejde ale Petrovi se podařio poslat SMS a to asi nejdelší ve svém životě. Po obědě očekáváme zprávu, ale nic, není signál. Druhý ponor na stejném místě je zpestřen lovem na Kapustňáka, který by moh být spatřen na travneté části této zátoky. Kapustňák se nekoná jen sudy s asfaltem, které tu zanechali Angličani z války a dnes slouží jako základ pro korálový útes. Vracíme se ke stěně a odměnou je pár perutýnů a neskutečné hejno barakud, které se roztančily okolo námi vypouštěných bublin. Jedeme na hotel cesta ubíhá je RAMADÁN a končí za 20min a tak se čmoudi snaží. Stíháme dát dvě piva na plážovém baru očistit se, večeře s doprovodem místních tanců a hudby kterou připravila obsluha restaurace a jde se na matrace. L a L mezi tím zkouší tento den co vydrží na sluníčku....

Ne 9.10.2005
o5 ta sedmá vše zpraví kafíčko a snídaně s výhledemna moře. Opakuje se překvapení ze včerejška ta dodávka je přistavena na čas. Jen čekání 20 min na Helmuty nám na náladě nepřidá. Cesta do dive centra naložení výbavičky. Dnes se k naší skupině přpijují Maz a Alex z Anglie, dva dobrodruzi kteří podnikají cestu z Anglie na Nový Zéland. Celá cesta zabere rok a půl a najedou 65 000km. Po cestě zastavují v různých koutech a podporují boj proti chudobě třetího světa více na www.overland-underwater.com. Pepa nechal odpočinout počítač na pokoji a tak pojede s půjčenou automatikou a se vracíme ne místo na půl cesty mezi hotelem a divecentrem. První ponor jdeme na pravou stranu a teprve od 10m to začíná být ke koukání a bez mlíka. Pěknýýýýýý... obídek v centru diskuze co a jak dál zítra budou čtykolky a poápění až pozítří prozměnu z lodi. Druhý ponor na levou stranu se větším množstvím potápěčů a tak zaberem aby jsem jim truchu ujeli. Hezké složení podmřského života. M a P potkali a poškádlili želvu. Pár foteček s perutýny a jsme venku. Na hotelu jdeme o5 na pivko posedíme u Lidušky a Petra. Večeře je pestrá. V lobi baru při vyprávění plyne hezky čas.

Po 10.10.2005
Den odpočinku na 9:30 máme domluvený trasport na čtyřkolky a tak si pospíme v klidu nasnídáme podbarvenou uklidňující klavírní hudbou od Maláska. Tentokráte mikrobus nedorazil. čekáme skoro hoďku a čmoud nikde . Nálada nic moc. Domlouváme si výlet na recepci a už zase jde vše jak po drátkách, za 20 min.jsou čtyřkolky přistavené a šest dobrodruhů vyráží do pouště. Frčíme s větrem o závod. Je to super máme větší volnost než z předcházejících výletů a tak si každý užívá co se do něj vejde. Skoky, smyky a jiné potěšující blbinky pumpují adrenalin do krve o to šest. Daří se i lehce převrátit jednu čtyřkolku, vše se obchází bez následů na zdraví. Projíždíme notný flág pouště se zastávkou u hor z alabastru a červené žuly, potkáváme velbloudy a připalujeme se pod poledním sluncem. Po návratu jdeme zahnat suchu v krku pivíčkem a to hned několika, stejčky a pica nejsou také od věci. Honem umýt všeche ten prach a už je tady večer. Skvěle prožitý den.

Út 11.10.2005
...pomalu si zvykáme na denní rituál vstávání, štěstím bez sebe sice nejsme, ale zážitky které nám přináši zdejší lokality předčí totu nepříjemnost. Dnes jedeme lodí na Delfin house. Chráněný reef s omezeným denním množstvím lodí na lokalitě zní lákavě. Lehká houpačka z lodi se ve vodě ztratí. První nás zdraví rejnok a v zápětí na to krásná sasanková zahrada s množstvím klaunů. Zdejší lokalitě omezený přístup prospívá ve formě bohatšího a nepoškozeného života. Pestrost architektůry matky přírody je nádherná, motivujíccí a inspirativní. Na druhém ponoru jdeme do hlobky podívat se na magickou modrou a při zpáteční cestě potkáváme kanice jako prase a o kousek dál reefového bělocípeho žaroloka, oba si od nás udržují bezpečnou vzdálenost. Ještě než skončíme objevujeme rybu krokodýlku která po očku sleduje co se okolo děje. Po návratu jdeme uhasit žízeň a na picu.

St 12.10.2005
...tak jestli bylo vstávání v 7:00 bylo nepříjemné tak asi není třeba popisovt vstávání ve 4:30 .. to není rekreační sport to je mučírna. Do přístavu a pak po Egyptském způsobu na loď, dnes nám zodiak chcípnul jen dvakrát(:-(:-. A už se to houpe. Dnešní cíl Elphin Stone. Tři hoďky hopání udělájí své a tal i ten nejotrleší mořský pes je doražen když loď zastaví u reefu. Před ponorem Aiman dělé obsáhlí breefing i s příběhem o gazelách a lvech. Silným proud nahání strach, rychle do gumy a jde se na to, jump, už jsem ve vodě a proud nikde. Chose odhazuje nedobrovolně zátěž a tak končí ponor. Klesáme do třicítky o kocháme se. Napoleon, ropušnice neuvěřitelná hejne reefovek, paráda až na to že se nevezem ale dupeme. Po vynoření to s náma hazí vlny a loď je docela daleko. Jedem na šnorchl a najednou to příjde Jirka křičí ze všech sil podívej se dolu, podívej se dolu. Pohled trochu zamrazí a zároveň nalije adrenalin na plno. Žralok a krouží si to kolem nás a druhý. Udělají dvě kolečka a jsou fuč. Na lodi to opět houpe o sto šest a tak když se ozve to démonické slovo shark, shark bere se pár bláznů ABCéčko a skáče do vody. Všude okolo je hluboká modrá a na mysl se dere někde tady jsou. A opravdu jeden, druhý, třetí...nahání to mraziví strach a respect ale zároveň to žene dál užít si tem mrazivě příjemně děsiví pocit. Otáčím se kde jsou a najednou se to stane. Jedne přijíždí ze zadu a proplouvá okolo mě jen pár centimetrů po levoboku. Úlek jediné o jsem stihl nahmánout zmáčknout foťák. Alex fotí o sto šest jeden si ho jde prohlédnout. Adrenalin je na maximu. Paráda, neuvěřitelné. Jdeme se připravit na druhý ponor. Po zážitku se žraloky je bohatý reefový život jen nepatrnou náhradou. Ani Napoleon už nezaujímá tak jako jindy. Při zpáteční cestě tohoto ponoru se opakují zážitky již dříve popsané. Opět tu jsou a je jich pět. Mají okolo dvou metrů a i něco přes. To je potápěčův sen. Jeden si nás jde prohlédnou z hlubin. Běžími hlavou, většinou útočí ze spoda a když má stažené ploutva a směrem na hladinu vše sedí tak fotím aby něco zbylo, jsme těsně pod hladinou. Jede přímo na nás. Naskakuje nám husí kúže a to teplota vody je 28°C. Jak to dopadane!! Uhýbá těsně před námí to je kus, má alespoň dva a půlaa připadá mi podle jeho výrazu že se tím opravdu baví. Neuvěřitelné. Po ponoru všichni probíráme co jsem prožily. Jeden žralok si hraje s bojkou u naší lodí a najednou se ozve delfíni. Tak to není potápěčův sen to je potápěčský ráj a nebe v jednou na pravo skáčou delfíní a na levo jezdí žraloci. Neblaze prosnulá trjúhelníková ploutev řeže vodu těsně vedle lodi. Odplouváme a na přídi skáče a dovádí snad čtyřicet delfínů. Po půl hodině Mirek prohlásí " to jsem si nikdy nepomyslel že by mě tohle mohlo omrzet" a jde se občerstvit. Po návratu skvělá večeře a posezení u Jirky s Vlaďkou.

Čt 13.10.2005
....po včerrejším vstávání a zážitcích je laťka nastavena a tak co bude dnešní den. Jedeme na reef Marsa Agla. Dnes si to vyzkoušíme ve zkrácené verzi a to tak že si dáme ponor na jednu a po hodinovém povrchovém intrevalu ponor na protější stranu. Je to sice málo pravděpodobné ale dal by se ze potkat Kapustňák a nějaký ten rejnok. První co potkáváme jsou mořští koníci. Je právě jejich čas a tak se staví do pózy na námluvy. Běžné reefovky, sem tam rejnok a pak opět nám dobře známá krokodýlka. Pěkný relax. Po občerstvení jdeme na protější stranu.Rejnoci jeden za druhým, reefovky a mořská trává na které by se mohl pás údajně kapustňák. Nepase se a tak při zpáteční cestě potkáváme pár perutýnů a opět rejnoky. Jedem an hotel odpočinout si a vysytit se. Posezení u láhvinky je příjemné zakončení večera.

Pá 14.10.2005
...poslední den potápění. Dnes pro změnu zodiakem z dive centra na chek point. Pestré složení korálů a reefovek, rejnoci a murény - slušnně macaté. Hezký ponor až na ty igeliťáky ve vodě. Svačinka a jedeme ne druhou stranu. Po cestě vidíme vrak potápěčské lodi, která kotvila v blízkosti reefu ale na neštěstí přišla velká vlna která ji přehodila do prohlubně v reefu. Jdeme do vody s Aimane. Kroužíme okolo věže která je plná života a na vrcholu to vše hlídá ropušnice. Pak se zastavujeme u trsu zelného korálu tento druh jsem ještě neviděl tak rozměrný. Potkáváme napoleona, klauny, perutýny, skleňěnky a nejednou se to stane. Přímo před námi je zaparkovaná kareta. Když nás zmerčí pomalu a líně se zvedne a odplouvá, paráda nádhera. Tak to byla pěkná tečka za potápěním v těchto místech. Pobalíme věci poplatíme a jdeme na nějakou baštu na hotel. Verča kreslí do památníku místního centra želvu kterou jsme dnes potkali. Při večeři Petr loupe nejlépe pomeranče.

So 15.10.2005
no a jelikoož už jsme si na vstávání zvykli a aby jsme z tohoto rytmu nevypadli tak dnes podnikáme výlet do průvodcem udaváného malebnýho městečka El Quseir. Petr ráno učí čmoudy jak se dělá omeleta. Taxi kupodivu je na čas na místě. Jedeme asi hoďku a půl a dorážíme do standardně špinavé ospalé a nepříliš vonnéEgyptské město vesnice. Taxikář slibuje že zde na nás počká jak bude třeba. A jde se na nákupy. Tentokrát přistupujeme k obchodování s nadhledem a tak nás handrkování baví a občas koverzace vede k salvám smíchu. Největší obdiv sklízí Veromi a to po všech směrech. Daří s nakoupit vše co bylo v představách. Kdepak je asi náš taxík?? (:-. Již třikrát jsme v různém čase prošli okolo smluveného místa a taxál nikde. Nervozita nepatrně roste a tak se vydáváme čmoudíka s jeho pětsetčtyřkou hledat. Na nábřeží objevujem restauračku. Rozdělíme se když dorážíme opět na smluvené místo čmoud se na nás usmívá. Na otázku kde byl se jen směje a tak si jdeme spravit chuť do restaurace. Kalamáry a langusta jsou velmi dobré a ceny příznivé. Vracíme se a večer na pláži probíráme zážitky. Delegát Sunny Day nám sděluje změnu odletu a že prý do 12:00 avyklidit pokoje a do 20:00 kdy bude přistaven autobus, že prý budeme bezdomovci. Prbíhá telefonát s delegátem a že prý je to standard a pokud se nám toto jednání nelíbí nemáme s nimi příště cestovat to bylo jediné rozumné co z něj vypadlo. Budeme se tím řídit. Naštěstí hoteloví personál je příjemný a schovívaví a tak může zůstat na pokojích do 18:00 a pak je večeře. Díky

Ne 16.10.2005
...ráno si pospíme a z postýlek sledujeme formuli jedna. Renault vyhrál pohár konstruktérů díky Alonsovi a jeho prvnímu místu. Snídaně probíhá v poklidu a pak si jdeme zabalit a naposled si užít pro tentokrát moře. Dopoledne příjemně v lenošení utíká a obídek na pláži jen tuto náladu podtrhuje. Jdeme se umýt a připravit na večeři. Po véče do přistavených autobusů na letištěpo cestě se posilujeme a érem do Prahy. Přistáváme v pohodě a ráno jsme doma. Tak zas příště....

Dusan Pes, Czech Republic
Triton Sport


24.09.05

Hallo Constanze
Nochmals vielen Dank für Deine "Rundum Betreuung" und die sehr schöne und lehrreiche Woche bei euch in Tondoba. Ich hoffe, der Stress mit uns hat sich für Dich und Deine Crew in Grenzen gehalten.
Freue mich auf unser Treffen bei der Boot 2006.
Grüße auch an Hashem, "Laekerli" und Anja sowie an Ayman.

Andreas Döring, Deutschland


21.09.05

Blue World Diver e.V. Braunschweig
Vereinsreise 2005

ImNamen aller Mitglieder möchte ich mich recht herzlich für die Betreuung vor Ort bedanken.
Wir alle hatten sehr viel Spaß und interessante Tauchgänge.
Die Teilnahme am Reef Check hat für die Teilnehmer eine Menge neue Informationen gebracht.
Ich hoffe wir sehen uns bald einmal wieder - weiterhin viel Erfolg bei den nächsten "Vorhaben".

Raphael Lichter, Deutschland
1. Vorsitzender Blue World Diver e.V.


07.09.05

Hallo Constanze
Schade, daß Du nicht hier warst. Habe eine tolle Woche in Tondoba Bay verbracht mit vielen supi Tauchgängen (Haie, Schildkröten und Aderrochen).
Alles Gute und liebe Grüße

Susy, Schweiz
susyfosi@tiscali.ch


23.08.05

Hallo Frau Conrad,
schoen, dass Sie diesen Umweltfrevel nicht unterstuetzen.

Dorothée Reinfelder und Peter Schmieja, Deutschland


07.06.05

Die Woche bei Euch in Tondoba Bay hat mir gut getan und ich bin nach all dem Stress etwas zur Ruhe gekommen, was mir hier auch jeder anmerkt! Das Tauchen war super und ich werde euch gerne weiterempfehlen.

Martina Reber, Deutschland
m.reber@gmx.de


07.06.05

Meine Frau und ich waren vom 26. Mai bis 2. Juni 2005 zu Gast bei Blue Heaven Holidays in der Tondoba Bay südlich von Marsa Alam. Es war der schönste Tauchurlaub, den wir bisher erlebten. Wir hatten das große Glück, daß Constanze Conrad, Meeresbiologin und Chefin von Blue Heaven Holidays, in dieser Woche etwas Zeit hatte und so kamen wir unverhofft in den Genuß einer persönlichen Betreuung. Constanze erklärte uns vor, während und nach den Tauchgängen die traumhafte Unterwasserwelt des Roten Meeres. Das neu Erlernte konnten wir beim Reef Check am Tondoba Bay-Hausriff gleich anwenden.
Überhaupt sind die Saumriffe um Marsa Alam traumhaft schön, größtenteils völlig unberührt und intakt. Es müssen nicht immer minimum 30 m tiefe, strömungsstarke Drop-Off-Tauchgänge sein. Und trotzdem muß man auf solche Tauchgänge nicht verzichten. Das Elphinstone-Reef mit nahezu Hammerhai-Garantie liegt ca. 3,5 Bootsstunden und das Samadai-Reef (Dolphin-House) nur 20 Bootsminuten entfernt und werden öfters pro Woche angefahren.
Die Unterkunft in der Tondoba Bay Lodge mit seinen einfachen, aber zweckmäßig ausgestatteten Bungalows und dem offenen Restaurant befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem kleinen Beduinendorf mitten in der Wüste, ca. 5 Gehminuten vom Strand entfernt. Wer die Ruhe und Abgeschiedenheit, den Sternenhimmel in der Wüste, den ursprünglichen, nicht vom Tourismus verdorbenen Beduinen-Alltag und deren Gastfreundschaft erleben möchte, für den ist der Urlaub bei Constanze in der Tondoba Bay ein Muß! Das Essen in Buffet-Form, morgens und abends im Dorf sowie mittags am Strand war traumhaft. Wer allerdings fünf Sorten Fleisch und zehn Sorten Beilage erwartet, ist hier fehl am Platz und sollte lieber ein 5 Sterne Hotel buchen.
Wie eingangs schon erwähnt, war es für uns der absolute Traumurlaub und wir werden nächstes Jahr ganz bestimmt wieder unseren Tauchurlaub dort verbringen, vielleicht zu viert oder fünft und vielleicht in den bis dann errichteten neuen 40 qm großen Cotton-Zelten....

Bernd Kiefer, Deutschland
bkiefer@imagnos.com


05.06.05

Hallo Tauchfreunde und Tauchfreundinnen,
wir kommen gerade von einer traumhaften Woche aus Ägypten von der Tondoba Bay zurück und möchten allen, die einfach mal abspannen möchten, ohne viel Tourismus und vielen Menschen, dieses Fleckchen Erde ans Herz legen.
Wir waren zu Gast in Tondoba Bay und können diese nur weiter empfehlen. Die Bungalows einfach, aber super sauber. Das Essen richtig gut und zum teil typisch ägyptisch. Wer also auch ohne Schnitzel und Pizza leben kann, der ist hier genau richtig. Alkoholische Getränke gibt es keine, die sollte sich jeder selbst mitbringen wenn benötigt, kann aber vor Ort im Kühlschrank gekühlt werden.
Das Personal ist unübertroffen freundlich und gut gelaunt, das ist nicht nur ansteckend, sondern auch wirklich sehr angenehm.
Wir haben am Reefcheck Programm teilgenommen und Constanze, die ´Chefin´ und Meeresbiologin, hat uns einen wunderbaren Einblick in die Unterwasserwelt verschafft. Unsere Blicke sind geschärft, man sieht viel mehr als vorher und vor allem können wir nun das ein oder andere beim richtigen Namen nennen. Jede Frage die wir hatten wurde mit viel Geduld und großem Wissen beantwortet. Auch das findet man nicht überall.
An dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön an Constanze. Wir waren SICHER nicht das letztemal da!!!
Das Hausriff ist wunderschön, sowohl bei Tag, als auch bei Nacht und einen Early morning dive über die Seegraswiese sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
Und wo wird man beim (sehr einfachen) Einstieg ins Meer von einem riesigen Barakuda Schwarm begrüßt? Hier schon!!!
Ein sehr entspannter Urlaub, eine tolle Tauchbasis, alles geht ohne Stress und Hektik ab, freundliche Menschen und viel zu sehen im Wasser. Traumhafte Erholung!

Heidi Dautenheimer, Deutschland


30.05.06

Die Woche bei Euch in der Tondoba Bay war die schönste Urlaubswoche meines Lebens. Es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Die Gruppe, Deine Art, das Tauchen, die Umgebung, einfach alles hat gestimmt.

Michaela Gajewski, Deutschland


25.05.05

Auch als allein reisende tauchende "Oma" habe ich mich in Tondoba Bay gut aufgehoben gefühlt. Dank der schönen Atmosphäre hatte ich außer viel Tauchen auch viel Erholung, die ich so dringend brauchte. Da wir den Dugong nicht finden konnten, muß ich wohl noch einmal wieder kommen!

Martina, Deutschland


14.05.05

Hatte hier in Tondoba Bay eine tolle, informative Woche mit Constanze und ihrem Team. So kann Urlaub sein ...
Herzlichen Dank für die herausragende Betreuung. Mich shet Ihr auf jeden Fall wieder. Macht weiter so!

Claudia Buchmann, Deutschland


14.05.05

Ein Ort mit viel Atmosphäre, netten Menschen, tollem Hausriff und klasse Betreuung. Ein ganz dickes Lob und vielen Dank, wir kommen auf jeden Fall wieder!!!
Der Reef Check war eine richtig tolle Sache. Sollte jeder Taucher und Taucherin UNBEDINGT mitmachen. Nicht nur, daß man viel lernt, auch das Auge wird geschult. Einfach super.
Ein Fleckchen Erde, daß wir so schnell nicht vergessen werden. Danke für Alles, bis bald.

Marlene, Deutschland


13.05.05

Dank an die ganze Truppe. Es war echt schön bei Euch. Hat richtig viel Spaß gemacht. Wir hatten stes beste Stimmung!
Lob und Anerkennung an Constanze für die 1A Betreuung und die vielen Infos. Auf jeden Fall zu empfehlen. Wir kommen wieder!

Roger & Margit Winter


06.04.05

Hallo Constanze,
noch mal vielen Dank, für die Mühe, die Du Dir gemacht hast und für den tollen Urlaub. Die Teilnehmer waren alle total begeistert.

Siehe auch:

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1364715&d=180&r=threadview&a=1&t=2420942

Gästebucheintrag Gudrun und Rolf.

So soll es sein!
Die Safari war der Hammer, ich zähle "kurz" auf:
Rocky Island- drei Hammerhaie, ein Seidenhai, 2 Grauhaie, diverse Weisspitzen, Habili Ali- Hammerhaischule ca. 30 Tiere zum "durchtauchen", Grauhaie (bin bis auf fast 50 cm rangekommen und der ist locker neben mir geblieben, wie man es so nur vom Longimanus kennt) Weisspitzen, zwei Büffelkopfpapageienfische (einer davon riesig) usw. Habili Gafha- Zwei Mantas, einer ca. 3m der zweite ca, 2 m groß. Der kleine war direkt zum Anfassen bei uns und der Große machte in ca. 5 m Entfernung ständig seine Rollen. Zwischendrin auf der gesamten Safari insgesamt vier mal Delphine.... und wir hatten eine Schule großer Delphine "ohne Schnauze", die ganz ruhig im Wasser lagen und total entspannt öfter mal Ihre Rückenflosse senkrecht aus dem Wasser streckten. Nach den Bildern zu urteilen Rundkopfdelphine gewesen sein. Die waren extrem cool und zutraulich. Das Wetter war super, das Schiff absolute Spitze und die Crew war die beste, die ich bisher hatte. Das war die geilste Safari, die man sich nur vorstellen kann.
Die gesamte Truppe war einfach Spitze (was bei dem Tauchen ja auch kein Problem war).

Viele Grüße
Thomas Oswald, Deutschland


02.03.05

Hallo Constanze,
leider sind wir schon fast eine Woche zu Hause und es bleibt uns nur noch die Erinnerung an den tollen Urlaub.Es hat alles super geklappt, wir hatten wunderschöne Tage auf und im Meer.
Vielen Dank nochmals für die reibungslose Organisation.
Wir hatten einen super Urlaub und kommen ganz sicher wieder.
Bis bald
Karin

Karin Bodendorf, Deutschland


16.02.05

Wir hatten eine sehr schöne Zeit. War schade das wir nicht so viel Zeit hatten, um länger in Tondoba Bay zu bleiben. Ich bin auch der glücklichste Taucher, denn ich habe mit meinem Buddy eine Seekuh Familie( 2 Große und ein kleines) gesehen - Es war einfach riesig. Ich konnte es gar nicht fassen. Es war herrlich.
Seit dieser Zeit strahle ich nur noch. Ich würde am liebsten auch gleich wieder fliegen. :-))
Liebe Grüße

Petra, Deutschland


22.12.04

Hi Constanze,
Georg nominated you as the next Reef Check Champion, a nice way to highlight all the fantastic work you are doing for Reef Check!!
I hope you have a wonderful Christmas and New Year!

Jenny, USA
rcinfo@reefcheck.org


19.12.04

Constanze is definitely among the nicest people I know.

Mirko Brandner, Deutschland


16.12.04

Wir hatten einen sehr schönen Aufenthalt bei euch im Camp. Genau das was wir wollten: keine überfüllten Hotelbunker und Tauchplätze, äußerst freundliche Betreuung und viel Ruhe und Erholung.
Besonders loben muss ich Tamer, der sich viel um uns gekümmert hat und uns jeden Wunsch erfüllt hat, auch wenn es nicht in sein Aufgabengebiet gehörte. Wir hatten sehr viel Spass mit Ihm. Auf jeden Fall ein Grund nochmal wieder zu kommen.
Vielen Dank ;-)

Gruss Jan und Eva, Deutschland
jsiemoneit@web.de


03.12.04

Dear Constanze
Thanks again for a well organized REEF CHECK event in Dahab. I enjoyed being back at the "reef" for both adventure and work. Swaran and I worked well together. Please send my regards also to your husband especially for the nice camel safari.
Ciao

Ingvar Jensen, Denmark


01.12.04

Hallo Constanze
Hab nochmal vielen Dank für Deine Organisation und die Mühen. Es wird auch nach Myanmar sicher nicht mein letzter Reef Check sein.
Dann auf bald
CHEERS Markus

Markus Lenard, Deutschland


30.11.04

Liebe Constanze,
Vielen Dank nochmals für die gute Betreuung, ein gutes Auskurieren von den letzten paar Tagen (muss ja auch anstrengend für Dich gewesen sein) und weiterhin eine gute Zeit.
Swaran

Swaran Sandhu, Deutschland
ssandhu@web.de


28.11.04

Liebe Constanze, lieber Ayman
Ich bedaure das sehr, Euch nicht mehr gesehen zu haben und möchte mich bei Euch nochmals für die interessanten Tage und die lustigen Abende ganz herzlich bedanken!
Also dann, macht's gut
Tschüss und alles Gute vom Admiral Sonnenstrahl

Andreas Ottinger, Schweiz


27.11.04

Dear Constanze,
We want to thank you once more very much for making our stay so wonderful pleasant and the whole group is very enthusiastic about the week in Tondoba Bay. If you ever need some recommendation for other tourist do not hesitate to give them my name or email, I will be happy to tell them what a great time we had. But I am sure you need some time of after such a tiring week, you have not had one moment rest, as far as I can tell, running around caring for our every need, from shisha to antibiotics!
We wish you all the best. Warmest greetings, from both me and Jasper,

Karin Stuut, The Netherlands
info@aquadonna.nl


23.11.04

Hallo Constanze, Hallo Ayman
Ich wollte nur kurz bei Euch bedanken. Es hat mir viel Spaß gemacht und ich hoffe bei einem der nächsten Reef Checks mitmachen zu können. Für Eure weiteren Tage in Dahab wünsche ich Euch viel Erfolg und das Ihr noch einige Checks machen könnt.
Liebe Grüße an Alle,
Der Uwe

Uwe Radke, Deutschland


04.11.04

Unsere Hochzeitsreise ging ans Rote Meer
Haie und Dugong sollten her.
In den Lodges von Tondoba Bay läßt es sich leben,
auch ohne Strom - gemütlich eben.
Constanze und Co beschützen das Riff
Umweltschutz ist hier ein Begriff.
Beim Reef Check Invertebraten suchen
konnten wir als lehrreich verbuchen.
Sonst meist nur in Blauwasser geschaut
haben wir hier unsere "Find-Fähigkeit" ausgebaut.
Für ganze 80 Meter tauchen
kann man da 90 Minuten brauchen.
In Elphinestone haben wir Haie gesehen
und Gerald wollte gar nicht mehr gehen.
Ob Riesen Barakudas auch Dive Guides fressen?
Dies zu testen, darauf waren wir nicht so versessen.
Ein Dugong fanden wir wie so oft
beim Spaßtauchgang, ganz unverhofft.
Tintenfische, Garnelen und Schnecken,
konnten wir beim Nachttauchgang entdecken.
Und in der Höhle die Muräne,
der Putzerfisch pflegte ihre Zähne.
Auch Scorpionfisch, Steinfisch und der Rochen,
haben sich vor uns nicht verkrochen.
Am Abend wurde immer nachgelesen:
"Welcher Fisch ist es gewesen?"
Blieben dann noch Fragen offen,
konnte man auf Constanze hoffen.
Egal ob Schnecke, Wurm oder Garnele mit Band,
ihr war es garantiert bekannt.
Jetzt ist leider Schluss mit schauen und dümpeln,
bald tauchen wir wieder in unseren Tümpeln.
Wir werden die bunte Vielfalt vermissen,
bei uns ist die ja meist besch....

Vielen Dank für die nette Betreuung und eine unvergessliche Woche in Tondoba Bay.

Anita & Gerald Fries, Deutschland


15.10.2004

Brilliantly organised, well done and thank you.

Tony Holmes, Great Britain
inglenook67@yahoo.co.uk


14.10.04

Hallo Constanze
Auch wenn das Bundesamt für Auslandsfragen zu einer Reise in den Sinai warnt, kommen wir trotzdem.
Mit freundlichen grüssen

Stefan Bühler, Schweiz


14.10.2004

Hallo Constanze,
Ich bin auch öfters auf der ReefCheck-Seite um zu sehen was es so neues gibt. Auch habe ich den Artikel in der Tauchen von Dir gelesen. Wir hatten eine sehr schöne Zeit bei Dir. Es hat auch allen sehr gut gefallen. Und im Verein haben wir oft erzählt was wir alles erlernt haben. Angela Kielmann hat einen Bericht in unserem Vereinsheft geschrieben. Und auch alles sehr präzise berichtet. Wenn Du nächstes Jahr auf der Boot bist - könnten wir uns mal treffen!? Vergiss uns nicht, obwohl das sicher bei den vielen Tauchern die Du betreust nicht einfach sein wird.
Liebe Grüße aus Deutschland auch an Dein Team!

Marlis Zeißler, Deutschland


30.09.04

Hallo Constanze,
vielen Dank noch einmal für die tollen Tage bei Euch.Transfer und Rückflug nach Frankfurt haben gut geklappt. Auch wenn es mit den Dugong Ausflug nicht geklappt hat und Elwira doch etwas entäuscht abrgereist ist, so liegt doch unterm Strich eine der besten Tauchwochen ever hinter uns. Wir müssen halt nochmal kommen.
Wir freuen uns schon auf das Treffen im Januar in Düsseldorf auf der BOOT!! Bis dahin alles Gute und viel Erfolg mit dem Reef Projekten. Herzliche Grüsse auch an Ayman aus Frankfurt/Dietzenbach von
Elwira & Michael Mittmann, Deutschland

P.S.: Reisebericht über Tondoba Bay in meiner Website http://www.michael-mittmann.de/


24.09.04

Es hat uns sehr gefreut, Dich mit Deiner besonders netten Art, Ayman sowie die wunderschöne Unterwasserwelt in dieser Gegend des Roten Meeres kennengelernt zu haben.
Besonders begeistert waren wir vom Elphinestone.

Ruth & Andreas, Deutschland


22.09.04

Hallo Constanze,
Wünsche Dir und Deinen Reef Check Teams noch viel Spass und Erfolg. Es war eine schöne Zeit mit Euch.
Liebe Grüsse aus Würzburg

Dieter Hoffbauer, Deutschland


22.09.04

Hallo Constanze
Es war wieder Super! Wir haben sogar (am letzten Tag, Elphinstone) einen Ozeanischen Weissspitzen Hai gesehen. Das Boot war komfortabel und angenehm. Leider war es total ausgebucht mit 22 Leuten und beim Essen sassen wir eng bei einander. Ich denke 18 Leute waeren perfekt.Sehr gut war der Tauchguide, Rudi. Wir sollen dich herzlich Gruessen! Von den Leuten her wars ein bunt gemischter Haufen. 3 Slowaken, 2 Hollaenderinnen, 8 Oesterreicher, 5 Deutsch usw...
Bei St. Johns hatten wir ziemlich hohen Wellengang und konnten nicht alle Riffe ansteuern, waren aber trotzdem tolle Tauchgaenge. Wenn alles planmaessig laeuft, sind wir nächsten Fruehling wieder Richtung Aegypten unterwegs...
Viele liebe Gruesse und schönes Reef Checken...

Sandra Gurzeler und Uwe Gottmann, Schweiz
sandra.gurzeler@wsl.ch


20.09.04

Wir hatten eine schöne Woche, hat viel Spaß gemacht...
Vielen Dank

Kirsten, Lutz, Heike & Fips, Deutschland


15.09.04

Vielen Dank für den herzlichen Empfang und die nete Atmosphäre! Euch beim Reef Check unterstützen zu können, war uns eine große Freude. Wir hatten viel Spaß beim Tauchen und bedanken uns auch für die gute Betreuung unter und über Wasser.

Traute Gastmann, Deutschland


04.09.2004

Hi Constanze,
Thanks for your reply and all your good work. The world is a better place because of you.
Best fishes,

Yasmine, Egypt
YNaficy@aol.com


24.08.04

hallo constanze,
ich möchte mich nochmals recht herzlich bedanken für die aufnahme bei euch in marsa alam, besonders bei deinem mann ayman, den wir schon nach wenigen tagen in unser herz geschlossen haben. ( sehr viel spass )
viele herzliche österreichische grüsse

harry und evelin, deutschland


31.07.2004

Ägypten-Urlaub 08. - 22.07.2004

Hallo, Leute,
sind (leider) wieder da... Der Urlaub war toll, trotz der "Umbuchung" des Boots. Die Sir Cousteau ist ein tolles Schiff mit guter Besatzung; wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Der Guide Rudi muss - seinen Äusserungen nach - bekannt sein (wir sollen den Chef ganz herzlich grüßen); er ist voll locker und kennt sich gut aus, mit Ihm würden wir wieder fahren....
In der 2. Woche waren wir auch sehr gut untergebracht; das Hotel war super; die Basis schön gestaltet nur leider mit deutschen Bürokraten besetzt. Einen Tauchurlaub beim Wadi Gimal Dive Center kann man guten Gewissens nur sehr ängstlichen Anfängern empfehlen, für max. 3 Tage (dann wiederholen sich die Tauchplätze, max. Tiefe 12 - 15 Meter....., die gut turnen können müssen um auf Ihr Boot zu gelangen....) Hier ist eigenverantwortliches Tauchen leider nur bei Unterschriftsleistung auf der Verzichtserklärung gefragt....
Unser Fazit: Safaris sind dufte (auch bei schlechtem Wetter) und viel bequemer, wir suchen schon etwas für den späten Herbst in Euren Angeboten

Markus Kruse, Deutschland


17.07.04

Hallo Constanze
ich bin gestern aus dem Urlaub von Ägypten wiedergekommen und es hat mir super gefallen. So gut, dass ich ab Ende Oktober oder November nochmal eine Woche möchte.
Viele Grüße

Andrea Droll, Deutschland
adroll@web.de


27.06.04

Wieder zurück in Deutschland von einer absolut perfekten Safari!
Wir haben so ziemlich alles gesehen, was es im Roten Meer zu sehen gibt! Leider nicht den Manta am Elphinstone Reef, der kam etwas zu spät :-) ! Wir hatten ein Bomben Wetter, vielleicht ein bisschen viel Wind aber unter Wasser halb so wild... 4 Tg´s am Tag schlauchten zwar, waren aber jeder war seine Luft wert!!!
Die Discovery - ein perfektes Boot, eine so vorbildliche Crew und Diveguide habe ich selten erlebt !! Alle super nett, hilfsbereit und routiniert es hat einfach Spaß gemacht. Service, Essen, Sauberkeit Hut ab !! :-)
Die Brother Islands kennen wir hin- und auswendig, wir haben sie natürlich ausgiebig betaucht. Zu unserem Glück, gab es noch eine kleine Routenänderung, so dass Safari Ende in Hurghada war. So blieb uns der lange Transfer von Marsa Alam auch zurück erspart !!
Eine traumhafte Woche, in der alle sehr sehr viel Spaß hatten !! Lustig war, dass wir die Hälfte der Gäste an Bord kannten, zufällig alle aus unserem Tauchverein klein ist die Welt. Es war das Sahnehäubchen Constanze!
Nächstes Jahr gerne wieder !!
Transfers alle lückenlos perfekt geklappt ein perfekter Tauchurlaub !!
Wenn nächstes Jahr ein ähnliches Angebot hast, evtl. weiter in Richtung Süden kannst Du auf uns zählen !!! Es war perfekt :-) :-)
Liebe Grüße, Ingo!!

Ingo Gowin, Deutschland


27.05.04

Hallo Constanze,
Vielen Dank nochmals für die schöne Zeit, die wir bei Dir verbringen durften. Eventuell klappt es ja, Ende September ein Treffen in Hurghada zu arrangieren!
Grüße,

Martin, RC1 - Team Invertebraten ;-)
martin@neubauernet.de


21.05.04

We enjoyed our stay at Tondoba Bay. It is a nice place and we have made beautiful dives. Constanze has been very kind and courteous and also showed us an insight into egyptian life.

Mark Jubb, UK


13.-20.05.04

Diesmal sollte es ein Reef Check in Tondoba Bay sein
und 10 Tauchsportfreunde sagten begeister: "oh fein".
Beim Tauchen, welche Lust,
vergaßen bald alle ihren Alltagsfrust.
DieReef Check Theorie erklärte Constanze anhand von Bildern und Tafeln und bald konnten wir zum "checken" fahren
Die Transektleinen wurden ausgelegt -
derweil haben sich die meisten mit Mahmoud beim Tauchen vergnügt.
Dann hieß es "RC-1 - Fische" mit Tafel und Stöckchen auf 3-5 m gehen;
später die "Wirbellosen", die "Substratler" durften zum Schluß erst geh`n.
Da wurde gesucht, kontrolliert und gemessen
und beinah´ das Schreiben vergessen.
Aber: Resultate sind wichtig, also volle Konzentration,
"Spaßtauchgang" hatten wir schon.
Weiter ging`s mit zählen und messen - Wichtig: die Zeit nicht vergessen!
Für Getränke und Essen war Bestens gesorgt,
die Flaschen gut voll, die Stimmung war toll!
Am Ende wurden Urkunden verteilt
ein schönes Gefühl, macht es weiter so, Leut!
Zwei Tage verbrachten wir dann auf dem "Sharky" Boot
Wir besuchten Shab Samadai, auch Dolphin House,
leider waren diese Tiere `grad außer Haus.
Hotel-Sterne hat die Eco-Lodge nicht verdient,
aber in den Sternenhimmel waren alle verliebt.
Mladen hatte das Teleskop dabei - Sternenkunde gab es frei.
Ein Ständchen auch auf dem Pick Up um Mitternacht,
liebe Annelie, wir haben an Deinen Geburstag gedacht.
Jetzt ist sie vorbei, die schöne Zeit,
aber 40°C im Schatten können auch Bensheimer TSF`ler müde machen.
Schnell noch Stempel ins Logbuch gedrückt
und für die Spesenrechnung die Scheckkarte gezückt.
Wir sind wieder zurück,
sagen herzlichen Dank und wünschen Euch allen weiterhin viel Glück.

Angela & Wolfhard Kielmann
Annelie & Mladen Batel
Beate & Alexander Preis
Marlis & Robert Zeißler
Tina Bauch & Martin Neubauer, Tauchsportfreunde Bensheim, Deutschland


08.05.04

Allerdings hat mir diese totale Organisation mit den Rangern und den verpflichteten Schwimmwesten, den einzelnen Zonen usw. nicht so gefallen. Klar müssen die Delfine geschützt werden, aber irgendwie kommt das sonderbar rüber. Außerdem scheint es nicht sehr sicher zu sein, dann auch wirklich welche zu sehen.Unser Urlaub war aber dennoch ok, wir hatten zwar leider auch als Taucher kein Glück mit Großfischen, aber das kann man halt nicht vorbestellen. Großes Lob geht an die vielen helfenden Hände vor Ort, meistens Jungs vom Beduinendorf. Sehr freundlich, nicht aufdringlich und immer zu Diensten. Unterbringung war ok, zuerst hat Mecki uns ein "Zelt" geben wollen, aber wir konnten ihn dann von unserer Bulgalow-Buchung überzeugen. Im Camp war es sauber und es hat einen ordentlichen Eindruck gemacht. Das Essen war ebenfalls gut. So waren also unsere Eindrücke und Erlebnisse. Danke für Eure Organisation und vielleicht bis zu einem anderen Mal.

Viele Grüße, Alex Neurisser


03.05.04

Die Tage bei Euch in Tondoba Bay waren sehr schön.
Vielen Dank

Frank Sprenger, Happy Divers, Deutschland


30.04.04

Hallo Constanze,
erstmal vielen Dank - hat alles prima geklappt - Flug, Unterkunft und Tauchen. Die Ecolodge Marsa Shagra war schon schön, aber nachdem ich Nakari gesehen habe, bin ich einen Tag später (absolut problemlos) umgezogen - das war dann wirklich klasse, genau das, was ich haben wollte. Die Leute waren super-nett (viele Grüße an Mahmoud und Julien), abends war es wunderbar ruhig und keine Lichter weit und breit.
Die Tauchspots waren einfach fantastisch - absoluter Höhepunkt war das Schwimmen mit Delphinen direkt vor Nakari!
Wiederkommen werde ich auf jeden Fall, vielleicht schaff ich's ja mal zur "reef check" session. Hoffentlich dauert's noch ein wenig, bis auch südlich von Marsa Alam die Ressorts sich breitmachen - es wäre sehr schade um die Camps!
viele Grüsse aus Heidelberg,

Achim Granzen, Deutschland


24.04.04

Nice diving at Tondoba Bay, nice resort, shame we did not see the hammerhead, but therefore the napoleons where perfect.
Keep on going the good work.

Inga , The Netherlands


24.04.04

Schöne Tauchplätze in Tondoba Bay (besser wie Malediven), gute Betreuung.

Betty & Fred van den Oevers, Pelican Tours, The Netherlands


07.04.04

Hallo und liebe Grüße aus dem verregneten Deutschland. Wir sind grad mitten im Kulturschock und kämpfen noch mit Adaptionsproblemen. Wir sehnen uns zurück in die Einsamkeit der Wüste und in die friedliche Unterwasserwelt des Roten Meeres... ;-)
Unsere Tage in Hurghada waren noch recht turbulent und chaotisch aber auch lustig, bis auf die 23000 Touris. An unsrem letzten Tag Tag haben wir mit einem alten Ägypter einen mystischen Brauch durchgeführt und durften uns etwas wünschen, das bedeutet, wir werden in 1-2 Jahren wieder in Marsa Alam auftauchen. Wir hoffen sehr ,dass alles so bleiben wird wie wir es erleben durften, (einsame Strände, intakte Riffe und all die Fische und natürlich ganz zu schweigen von den ganzen netten Menschen die wir kennengelernt haben), es war einfach perfekt!!!
Danke nochmals für alles!!!
Bitte grüße alle, die wir kennen ganz herzlich von uns v.a. Ayman, Mahmoud und Zizo!

Deine Bios Oli, Esra, Peter, Flo und Hanna, Deutschland, Hanna.Huhn@gmx.de


07.04.04

Hallo Constanze !!!
Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, aber am besten sage ich erst einmal im Namen aller: ES WAR SUPER SPITZE !!
Dirk und ich haben uns wahnsinnig gefreut, dass du uns persönlich am Flughafen begrüsst hast (das hat man ja schliesslich sonst bei keinem Veranstalter). Bei dem Boot hatte ich erst ein wenig Bedenken, weil wir ja einige dabei hatten, die unbedingt die Suzanna1 haben und auf einen gewissen Standart nicht verzichten wollten. Nach der ersten Besichtigung des Bootes haben sich aber alle Bedenken in Luft aufgelöst. Alle waren angenehm überrascht und zufrieden. Die Kabinen waren sauber und auch von der Grösse o.K.. Das einzige was wir bemängeln können, war das die Toilettenspülung nur zeitweise eingeschaltet war, da wie uns gesagt wurde der Motor sonst heiss laufen würde. Die Crew war immer bemüht uns jeden Wunsch von den Lippen abzulesen und das Essen war super spitze. Wir hatten einige Leute dabei, wie auch wir, die bereits einige Safaris gefahren sind, aber die einhellige Meinung war, dass alle noch nie so ein leckeres Essen auf einem der Boot hatten. Demzufolge hatten wir auch keine Ausfälle wegen den üblichen Magen-Darm-Beschwerden.
Jetzt mal zu Rudi unserem Dive-Guide. Also ich kann nur sagen, auch im Namen
aller Mitreisenden, dass er für unsere Tour der Beste war den wir bekommen konnten. Er ist bestimmend, lässt auch einen gewissen Spielraum, greift aber durch,wenn etwas gegen die Vereinbarungen läuft. Wir konnten unsere Specialtys durchführen und haben uns immer mit ihm abgesprochen, so dass keine Missverständnisse oder Ärger aufkommen konnte. Ich habe schon einige Guides kennen gelernt, aber noch keinen, der so professionell arbeitet wie Rudi. Man kann ihn echt nur weiterempfehlen.Wie er uns sagte, waren wir auch eine sehr nette Gruppe und die Woche hat ihm genauso gut gefallen wie uns. Rudi hat für uns den letzten Abend organisiert. Wir sind mit samt der restlichen verbliebenen Crew ins Karamana gefahren und haben dort Pizza gegessen und die Hotel-Disco unsicher gemacht. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr sich die Crew über die Einladung gefreut hat. Die hatten bis dahin noch nie Pizza gegessen und waren auch noch nie in einer Disco. Das war echt ein toller, lustiger Abend.
Die Tourplanung war gut auf die Belange unserer Taucher abgestimmt. Wir hatten erfahrene und unerfahrene Taucher dabei und jeder ist auf seine Kosten gekommen. Das Wetter hat sich zum Glück gut gehalten. Zwar hatten wir die letzten 2 Tage ziemlich starken Wind, aber auch die Seekranken unter uns haben es gut überstanden.Wie du meinen Worten sicher entnehmen kannst, war das für uns alle ein gelungener und schöner Urlaub.
Wir werden auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder eine Tour mit dir zusammen durchführen, darauf kannst du dich verlassen.
Leider war die Woche wie immer viel zu kurz und ich konnte mir ein paar Tränen nicht verkneifen. Jetzt sitzen wir wieder im kalten (8 Grad und Regen) Deutschland und fiebern unserem nächsten Ägyptenurlaub entgegen.
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge schicken wir dir die aller liebsten Grüßen nach Ägypten !!

Anja & Dirk Alefelder, Cool Divers, Deutschland
Dirk.Alefelder@t-online.de


 01.04.2004

Super Betreuung, sehr schöne Tauchplätze, klasse Organisation, also rundeherum ein prima (Tauch)urlaub in Tondoba Bay. Der Wind war teilweise etwas wild, der Seegang schloss sich an - würg! Der oder die besten Plätze in Tondoba Bay waren "Habili Heaven", die Pinacles am "Dolphin House" und "Checkpoint".
Über Qualität und Quantität des Essens und des Services in der Lodge sollte gesagt werden, da ist noch viel Potential zum ausschöpfen vorhanden. Alles in Allem ein super Urlaub !!!
Die zwei "Hausdugongs" sind echt cool!!!
Ich glaube das beste Kompliment ist nach dem Urlaub zu sagen: "Schade, ich wäre echt gerne noch geblieben" - und das trifft zu.

Dierk Freihen, Deutschland


30.03.04

DieWoche bei Euch in Tondoba Bay hat viel Spaß gemacht. Tauchen war prima, auch wenn kein einziges Mal ein angekündigtes Dugong, Delfin oder Hai zu sehen waar. Schönste Spots waren "Habili Heaven" und "Shab Samadai". Alles im Allen war es eine schöne Zeit und ideal, um mal was Anderes zu sehen.
Ich wünsche Euch viel Erfolg in der Tondoba Bay.

Ole Phillipsen, Deutschland


 29.03.04

Hinter mir die Wüste, vor mir das Meer, rundherum sonst nix... mit dieser Erwartung bin ich nach Tondoba Bay gekommen un es ist so...!
Kleine Tauch"familie", entsprechend nette Atmosphäre. Sorgsamer Umgang mit den Tauchplätzen, der Natur und mit den Ressourcen insgesamt.
Nochmals vielen Dank für die gute Betreuung und die schöne Zeit bei Euch

Martina Gerlich, Deutschland


25.03.04

Klasse Flair, tolle Stimmung, sehr sehr nette Betreuung, schöne Tauchgänge. Für manch einen ein bißchen zu viel Wind in Tondoba Bay. Alles im Allen: eine schöne Tour mit eindrucksvollen Momenten und interessanten Menschen.

Adrian Werner, Tauchschule Scubalu, Neumünster


18.11.03

Am 4.11. wurden wir von Constanze herzlich in Empfang genommen. Die vielen Infos brachten uns die Über- und Unterwasserwelt näher und wir waren beeindruckt von Eurem Engagement bzgl. Umweltschutz (spez. Riff- und Unterwasserschutz).
Dank Constanze klappte alles fast reibungslos und wir konnten erholsame und angenehme Urlaubstage verbringen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.
Das Tauchen klappte bis auf den letzten Tag immer sehr gut und wir erlebten einige wunderschöne und "relaxte" Tauchgänge. Mahmoud ist ein ruhiger Guide mit Humor und Schalk bis über beide Ohren, mit dem auch alle unsere "Nachfolger" schöne Tauchgänge erleben dürfen, Inshallah.
Vielen Dank für Alles und alles Gute.

Maria Schnell & Jürg Hug, Schweiz


16.11.03

Jetzt haben wir das Bier ausgetrunken und fahren nach Hause.
Vielen Dank für eine schöne Tauchwoche mit einem absolut reibungslosem Ablauf.
Die ersten Nächte im Abo Nawas waren vielleicht etwas komfortabler, aber die Lodges haben auf alle Fälle mehr Charakter. Und das Essen war um einiges besser.
Nach fast vier Jahren Tauchpause haben wir hier wieder richtig Spaß beim Tauchen gehabt.
Alle waren total nett und haben besonders mir, Carola, viel geholfen mit dem ganzen Equipment usw.
Mit Mahmoud als Guide haben wir uns sehr wohl gefühlt.
Die Divesites sind wunderschön ... schwer zu beschreiben. Wir hatten einfach richtige Genießertauchgänge.
Wir suchten eine Perle, eine rote. Sie sollte natürlich sein, keine Glasmurmel mit Perlmuttüberzug. Nach langer Suche fanden wir eine und erfreute uns an ihr und ihrer natürlichen Schönheit eine Woche lang. Nun legen wir sie zurück in die Tondoba Bay von Blue Heaven Holidays, wo wir sie fanden, damit viele andere kommen, die gleiche Perle finden und sie geniessen können.
Vielen Dank und alles Gute.

Carola Hamann & Dirk Holste, Schweden


22.10.03

I have really enjoyed my week at TONDOBA Bay and am relieved to say I passed the week without a single scorpion in my bed!! The accommodation is sufficient but could be significant improved by focusing on a few small things such as straightening out the shower cord and putting on the electricity for a little longer. However, the staff were absolutely excellent and stopped at nothing to help improve our comfort. All the dives were excellent - the food on Falafel boat was excellent, but the smell of diesel was terrible. The dive guide was excellent and took us to great sites! The guy who made crocodiles, swans and human beings in our room was outstanding!! The camel trip was a great finish to our trip - especially when the camel almost dropped Jim!!! In summary, I have really loved my week at Tondoba Bay.
I thank the staff that kindly arranged this!!

Caroline Pugh, UK


21.10.03

Lodge is basic but comfortable, with good food. Staff excellent! Rooms look great and comfortable. Diving is excellent, safe and professional and the guide is friendly. Great crew and good food on Falafel Boat. The fast RIBs are excellent Dive sites are great, but no dolphins!!!! Good holiday made by the people. Might be back next year!!

Jim Flynn, UK


21.10.03

This is a really friendly, hapty place, the stuff are great always eager to please and work with a smile. Diving is amongst the best I have ever done. The briefings are great, safety is good but not too in your face.
The future is south

Matt Holden, UK


11.10.2003

Hallo Constanze,
Das war wieder das, was wir lieben Sonne, Wärme, Tauchen und nach dem Tauchen dolce Ambiente. Dieser Urlaub erfüllte wieder unsere Erwartungen voll und ganz. Es war einfach toll, nur viel zu kurz. Wir freuen uns auf`s nächste Mal.
Hier ist es sehr kalt oder noch kaelter (ca. 11°C). Aber wir schlagen uns durch und traeumen von sonnigem Aegypten. Oh, es war sooooooo schoen bei Euch in Tondoba Bay. Viele, viele Gruesse aus dem verregneten und kalten Deutschland.
Halt, soeben habe ich drei Sonnenstrahlen geniessen koennen.
Stickstoff

Christof & Lech Paczkowski, Deutschland
c.paczkowski@zschimmer-schwarz.de


05.10.03

Wir kamen nach Tondoba Bay zum Tauchen und wir konnten tauchen. Die tzauchgänge haben uns sher gefallen und unser Guide Mahmoud lockte immer was "Besonderes" an. Vielen Dank dafür!

Bernd Schmidt und Thomas Hönl, Deutschland


01.10.03

Het mag van daag in het Nederlands. Joep en ik hebben er nu bij ha in geweldige "honeymoon" opziitken hoer in Egypte. Leren duiken in Hurghada bij jullie was geweldig, maar de rust von den we pas huer in Marsa Alam.
Prachtig strand, geweldige riffen, dolfijnen, schildpadden en vissen. Het huisje was ook heerlijk, mooi uitzicht. De mooiste duiken maakten we hoer dicht bij huis: "Checkpoint" and "Marsa Samadai". Op die laatste plek zagen we de schildpad. Al met al dus is aanrader! We komen vast eens terug in dit heertijke land, waar we zaviel besloten als te trouwen (vorig jaar) als onze huwelijksreis maakten (dit jaar).

Joep & Fleur Kolijn, The Netherlands


01.10.03

Chère Constanze, cher Ayman
Les 14 jours a Tondoba Bay est étè extraordinaires, superbes et nous ont emmenés hors du temps. Même l`absence de Luxe a étè bènefique de quoi nous sappeler ce qui est vraiment essentiel!
Votre accveil sinon a étè perfait. Je suis en certact avec des clients tout l`anée et je sais ce que cela représente. Vous faites preuve de tant de sole citude avec tant dènergie: c`est impressionant.
Merci dorc peur tout et surtout ne changez rien!
La plongée fut très bien egalement : surtout les dauphins bien sur.

Nathalie Gaertner & Jean Sebastien Ligeard, Suisse


30.09.03

Ich möchte mich in Namen aller noch einmal für den tollen Urlaub bedanken und freue mich auf ein Wiedersehen!!

Michael Wittman und die Austrian Divers, Österreich
michael.wittmann@at.mci.com


29.09.2003

Hallo Constanze,
jetzt möchte ich Dir noch etwas persönlicher für die schöne Zeit in Marsa Alam danken. Alte Frau, sie sonst nur mit Reagenzgläsern hantiert war glücklich beim Tauchen mit den Fischen und bedankt sich für die geduldige Betreuung beim Erlernen der Grundkenntniss der Meeresbiologie. Es war schön in Tondoba Bay!
Beurteilung der Tauchreise nach Marsa Alam (Ägypten) vom 14.-22.9.2003:
Als ich aus dem Flughafen kam, hat mich Herr Ayman Taher sehr warmherzig in Empfang genommen. Der Transfer von Hurghada nach Marsa Alam dauert fast 4 Stunden. Durch die freundliche Unterhaltung mit vielen Erklärungen und mehreren Halten z.B. in einem Mangrovengebiet wurde die Fahrt kurzweilig.
Da Frau Constanze Conrad die Reefcheck Gruppe leitete, möchte ich meine Beurteilung auf sie beziehen.
Fachkenntnis: Sie ist eine ausgezeichnete Meeresbiologin, die ihr Wissen sehr gut vermitteln kann. Da sie mit einem Ägypter verheiratet ist und seit etwa 6 Jahren im Lande lebt, weiß sie auch viel Interessantes über das tägliche Leben in Ägypten zu berichten.
Sprachkenntnis: Als Deutsche spricht sie deutsch und als Biologin kann sie sämtliche Informationen, auch ein längeres Seminar über das Reefcheck Programm, auf Englisch geben. Daneben habe ich sie mit den einheimischen Angestellten arabisch sprechen gehört. Da wir in der Gruppe immer deutsch oder englisch sprachen, weiß ich nicht, ob sie weitere Sprachen beherrscht.
Persönlichkeit: Frau Constanze Conrad war immer freundlich und hat damit ganz wesentlich zu dem sehr angenehmen und oft auch fröhlichen Umgangston in der Gruppe beigetragen. Ich möchte sie allen an Meeresbiologie interessierten Tauchern wärmstens empfehlen.
Wie war das Hotel? (Bedouin Valley Lodge):
Diese Frage ist sehr schwierig gerecht zu beurteilen. Richtet man sich nach den üblichen Tourismuskriterien, so könnte man bei Anlage, Zimmer, Service und Essen lediglich ausreichend ankreuzen, was ich für nicht gerechtfertigt halte. So ist die Lodge z.B. nicht von ökologisch unsinnigen üppigen Grünanlagen umgeben wie sie bei einigen Hotels am Roten Meer zu finden sind. Ebenso wurde kein umfangreiches Buffet mit größtenteils eingeführten Speisen angeboten. Trotzdem wurde jeder satt.
Zur Beurteilung der Tauchbasis (Blue Heaven Holidays):
Service und Freundlichkeit waren sehr gut. Ebenso möchte ich die Pünktlichkeit des europäische Personals und Herrn Ayman Taher als sehr gut bezeichnen. Einheimische Busfahrer und Schiffsbesatzung haben ein anderes Zeitgefühl was Touristen akzeptieren müssen. Durch den unermüdlichen Einsatz und das Organisationstalent von Frau Conrad und Herrn Taher hielten sich die Verspätungen im erträglichen Rahmen.
Viele liebe Grüße aus dem regnerischen Freiburg mit den grünen Wäldern.

Ursula Tisljar, Deutschland
tisljaru@gmx.de


28.09.03

Dear Constanze, dear Ayman
I came to Tondoba Bay to help you with the great project called REEF CHECK. At the end I can say this is one more thing to come back again. The main thing, you know, are the really good dive places without any trouble like in Hurghada. I had a nice time at Tondoba Bay. See you again!

Simone Palecek, Germany


25.09.03

Good diving, nice people. A good place to be and to relax. Ask to go to Habiliy Heaven, realy beautiful, otherwise the Dolphin House. The reef check was fun to do, good to learn some more about the reef and its invertebrates. Only sorry I did not go to the camel market (no time), maybe next time.

Maarten Ridder, The Netherlands


25.09.03

Als Freund der kurzen worte:
Klasse Leute und klasse Tauchspots = Fun Diving
...und ein taucher, der nciht taucht, taucht nix!
Bis zur BOOT `04

Stefan Brending, Deutschland


24.09.03

Liebe Constanze, lieber Ayman
Vielen Dank für einen wunderschönen und abwechslungsreichen Urlaub. Es hat a Menge Spaß gemacht die Invertebraten - Braten zu raten. G`lernt homa a abisal was.

Sandra Scheibenreiter, Österreich


24.09.03

Dear Blue Heaven Holidays Team
I came, saw and checked!
It was a very nice time in Tondoba Bay. Constanze spend us sooooooo much time and supported us, wherever one of us need her help. If one of the "Austrian Mafia Team" has a wish, she made it true!!!! Ayman checked all the trips with the boat (Samadai, Shab Sharm, Shab Marsa Alam). I think this is a great and powerful team and so I will come back to learn (U/W) Biology and Nitrox.
The final words: Der Urlaub war UR_LEIWAND!!!!!!!

Michi, Ricky,Christoph, Robert, Sandra, Austriawww.AustrianDivers.com


24.09.03

We truly enjoyed our Red Sea Reef Check experience. We have seen many reefs and those around Tondoba Bay are some of the most beautiful and seem to be very healthy. The Red Sea has such an asset the coral reefs they are certainly worth fighting for. Thank you both for allowing two older snorkellers to participate and to feel welcomed.

Dave & Jan Steller, USA


22.09.03

Dear Constanze, dear Ayman
With Tondoba Bay you chose a very nice place for your southern blue paradise!
We enjoyed diving very, very much :-) :-) in an environment that gives the feeling of adventure. Many fish, dolphins, invertebrates – how many fish can you count in 5 x 5 x 5 ? It works! But if we every time make our choice in the right box for snapper or sweetlips? The reef statistics will not fail, we hope ;-).
Coming back to the Bedouin Valley Lodge in the evening, tired, hungry, we found a relaxing place to rest, sleep well and wake up next morning, ready for new discovery. To be sort: thank you very much for your engagement, the nice trips and a perfect holiday!
All the best until next time in Blue Heaven.

Uschi Brennmaehl & Thomas Jähnig, Germany


20.09.03

Eine schöne und spannende Woche, in total netter und familärer Atmosphäre. Eigentliche hat alles gestimmt und wir haben uns pudelwohl gefühlt. Nur schade, daß eine Woche zu kurz ist.
Reef Check war klasse und wir haben gelernt, was man auf 5 x 20 m alles sehen kann, wenn man genau hinsieht.
Wir kommen wieder nach Tondoba Bay inshaallah.

Claudia und Norbert Kuck, Deutschland


05.09.2003

Tondoba Bay was an interresting place. I enjoyed my experiance.

Frank Crawford, South Africa
sa_lidrider@hotmail.com


29.08.03

hi ayman many thanks for you and your wife for your hospitality. it was the best diving i ever had and some pictures turned out to be great!!(specially dolphins). i hope to make it back to the south soon!
best reguards

simon nadim, Libanon
simtemporary@yahoo.com


19.08.03

Hallo Constanze, hallo Ayman,
heute melde ich mich mal bei Euch. Erst mal möchte auch ich mich ganz doll bei Euch bedanken. Vielen, vielen Dank für die Umstände, die Euch das gemacht hat.
Es sind jetzt noch drei Wochen, bis wir mal wieder in Marsa Alam landen. Wir freuen uns auch schon auf einen gemeinsamen Abend mit Euch, die Stimmung in der Karawanserei des Tondoba Bay ist wirklich ganz was besonderes.
So, wir hoffen, bei Euch ist alles in Ordnung und hören bald mal von Euch, liebe Grüsse an Euch alle

Eure Sibylle und Gerald, Deutschland
s.gerlinger@t-online.de


16.07.2003

Hallo Constanze,
Anscheinend habt Ihr Euch schon einen tollen Namen gemacht!! Finde ich echt super !! Ihr, eher Du, solltet auf der Homepage auch mal negative Ereignisse und die dann erfolgten Strafen publizieren. Das wäre eine super Werbung für aktiven Naturschutz!
Nun an Euch alle: EINEN WUNDERSCHÖNEN ABEND IHR FREUNDE DER UNTERWASSERWELT
Michi

Michael Wittmann, Österreich
michael.wittmann@at.mci.com


10.07.03

Vielen Dank für die schöne und abwechslungsreiche Tauchwoche in Tondoba Bay.
Sehr gute Briefings und schöne Tauchgänge! Besonders die 16 Hammerhaie am Elphinestone waren sehr beeindruckend. Der Ausflug nach Shalatin ist ebenfalls empfehlenswert.
Do not miss the evening teas from "Hany" in the Bedouin Tent!

Rene Riesen & Miriam Berger, Schweiz


09.07.03

Vielen Dank für zwei Wochen herrliches Tauchen, gutes Essen und Gastfreundschaft in Tondoba Bay.

Peter Bächi, Schweiz


20.06.03

Vielen Dank für eine weitere wunderbare Tauchwoche in Tondoba Bay.

Birgit Bauer, Österreich


29.05.03

Wir erlebten eine wunderbare Woche in Tondoba Bay. Besonders erwähnenswert ist die sehr nette und familiäre Atmosphäre und das Engagement für die Umwelt.
Die Tauchplätze sind sehr abwechslungsreich und artenreich und das Tauchen mit Tinos sehr angenehm.
Vielen Dank für Alles

Pia Rauch & Ralf Spinner, Deutschland


18.05.03

Essen sehr, sehr, sehr gut und immer reichhaltig. Zimmerservice immer gut, immer freundlich und hilfsbereit, fast jeden Tag eine Überraschung geboten, auf die ich immer gespannt war. Ganz toller Tauchguide. Sehr gute, ausführliche, informative Briefings. Dive Sites sehr abwechslungsreich, meine Top Dive Site: Marsa Nakari (Elphinestone und Samadai laufen außer Konkurrenz). Die individuellen Möglichkeiten beim Tauchen und das Eingehen auf persönliche Vorlieben fand ich sehr nett. Reef Check macht Spaß

Dieter Holch & Yonella Ferreira, Detuschland


14.03.2003

Dear Constanze
Thanks for taking care off all questions and things. I'm glad that I take you flyers on the Divingfair in Holland and that I find your Internetsite. Which have the divecamps in the programm without flight. In Holland you can only book the Divecamps with a flight to Hurghada. And we both think thats fare away, because we did twice before the Marsa Shagra camp and that's allready a long way from Hurghada. In the future I will recommend your company by all our divingfriends and divingclub.
Thanks !!!
Kindly regards,

Brigitta, Netherlands
Brigitta van Dolder, The Netherlands
van_dolder@wish.net


10.03.2003

Hallo Constanze,
der Urlaub war wirklich super, zumal wir nur 7 Gäste an Bord waren. Super Crew, super Essen, zweckmäßiges Boot, netter Tauchguide. Der einzigste Nachteil war der lange Transfer von Hurghada nach Marsa Alam und zurück. Sicherlich wäre es praktischer, direkt nach Marsa Alam zu fliegen, aber das wird irgendwann ja kommen, wenn mehr Touris in den Süden wollen. Ansonsten ist die Reise für Taucher uneingeschränkt zu empfehlen.
Viele Grüße
Karin

Karin Bodendorf, Deutschland
KarinBodendorf@mietbus-citylogistik.de


20.02.2003

"Hey Guys;
This was a wonderful wonderful wonderful trip. I can't even start to express my feelings. It wasn't a diving trip..It wasn't a cruise..It wasn't a fishing trip....It was just a WONDERFUL trip. Thank you Thank you and Thank you again. It was close to perfect..There were definitely some mishaps, but the lovely overall ambience simply washed them away.
The dive master was great, the skipper was great, the crew was great -except for one :-) -, the boat was excellent and the chef was quite good. Everyone thought that I was some sort of a tour guide or a trip organizer, but once that was sorted out, I started enjoying it too.
Guys, you have definitely done a great great job. Bring both your asses overhere so I can thank you personally.
Cheers,
Waldo

Walid Bakr. Egypt
walid@ideavelopers.com


03.12.2002

liebe constanze
prompt und umfangreich und umfassend. herzlichen dank!
liebe grüsse
urs

Urs Rietmann, Schweiz
urietmann@bluewin.ch


20.11.2002

Hallo Costanze,wir hatten eine gute Reise. der Nachmittag gestern war klasse. Im Flugzeug waren wir noch total satt.in Deutschland ist es erwartungsgemäss kalt und heute morgen beim Aufwachen haben wir überlegt, was die Taucher in Wadi Lahami wohl gerade machen. Das wird uns wohl noch ein paar Tage so gehen.Das zunächst mal ganz kurz.
Dieter + Yonella, Mannheim

Dieter Holch & Yonella Ferreira, Deutschland
dieterholch@yo-di.de


14.11.2002

Hello Constanze,
we are back in Belgium, we did like the trip a lot, despite everybody (including Ali) had a cold. I would have liked to enjoy the white desert a bit more, but our scheme was rather tight, and we did lose a lot of time with the detour to Assiout. But on the whole we are very happy! Could you say hello to Ali from both of us?
Thanks
Dirk Geets

Dirk Geets, Belgium
dirk.geets@dp.be


11.11.2002

Dear Ayman,
I am sorry that we only had the opportunity to meet once while I was in Hurghada, though we might have met again had I not been 'shipwrecked' on my way back from the Thistlegorm. I was looking forward to catching up on the HEPCA news with you and hearing more about your new venture.
Thank you so much for arranging my diving - the setup, staff and crews are a credit to you.
I hope that I might be able to spend some time in the south next time I am back in Egypt, which may be in Jan/Feb.
Best Regards
Louise

Louise Murray, Great Britain
louise@louisemurray.com


30.10.2002

Dear Constanze,
It's nice from you to inquire. In short: we've had a great time in Egypt and the time we spent in the camp!! We've done a lot of snorkelling (at least two dives per day), both the north and southside of the camp. We also took to the boattrip to Samadai, but were the unlucky ones: no dolphins today! In spite of that we've had great snorkelling and have seen a lot: great corals, numerous fish and as highlights: white tips, various blue spotted rays, white spotted rays, turtles, Napoleons, murays etc. etc. We enjoyed so much that we decided to extend with a night. We've filled out the satisfaction questionnaire before we left, but I'm happy to give it to you in a nutshell:
- accommodation: basic,comfortable, nice and clean, great and very authentic
- food & drink: great. everybody likes chicken, pasta, fries etc., so we had no problems: we took everything in cause we were constantly hungry and thirsty
- service/personnel: fantastic, very friendly, helpful and serviceoriented, not only Julien and the girl (forgot her name), but also ALL of the Egyptian staff
- housereef: absolutely fantastic (only small minus the boats going in and out and the enthousiastic Zodiacs around them, but then again we used them ourselves to bring us far out on the sea, so we have no right to complain about them)
- trips: Zodiac nice to take us out to see, Samadai day was great, in spite of no dolphins
- overall opinion: close to perfection, exactly what we were looking for
We are back in cold and have to wait half a year to even see 20 degrees Celsius ... lucky you!
Thanks again and best regards,
Hans Bouter (and Hans Bogerd, Eelco Maan and William Gerritsen)

Hans Bouter, The Netherlands
anjhans0@xs4all.nl


12.10.2002

Crikey Lara! Tomb raiding adventures in Egypt
I can't believe it but I forgot to tell you all about the mummies!! The first exciting discovery was on the bone-jangling trip into the desert near Kharga Oasis. Not only did we discover ancient pottery, we also checked out some tombs in the hills nearby they were half buried in sand but still had some plaster and paintings on the roofs. Mostly they were in ruins. I felt a bit like Indiana Jones as I scrabbled through the sand to peer into the gloomy depths of the three tombs. I felt even more like IJ when we found a couple of human skeletons and lots of bats (which we disturbed by shining our torches inside, so they flew out of the cave right at us)!!
The second set of mummy discoveries was in the desert near Dakhla Oasis. We walked up one of several hills that was riddled with tombs, most of which had been opened and their stone "doors" (a la J.C.) were lying on the hillside outside. Quite a number of these cave tombs still had their mummies inside, which was actually pretty gross because some of them were unwrapped... 2,000 year old dead body is a bit disgusting to say the least, especially when the flies land on the mummies and then on your face. Anyway, we have lots of photos, so as soon as I get them printed I will upload them so you can all be grossed out too!
That's it for now, just a little PS from my Egypt travel diary.
Love from Liz xx

Liz Cotterell, Australia
liz_cotterell@hotmail.com


23.09.2002

Hallo Constanze!
Uns hat der Alltag wieder eingeholt - samt Regen, Kälte und jeder MengeArbeit...Du hast von Liz bestimmt schon gehört, dass wir Mittwoch Abend gemeinsamverbracht haben - die Sound und Light Show und auch - zusammen mit zweiEngländern, die mit Andreas den OWD-Kurs gemacht haben - den Bazar. Ichg laube, Liz war ganz froh, dass sie die erste Zeit in Luxor nicht alleine verbringen mußte. Sie hat übrigens sehr von deiner und Aymans Gastfreundschaft geschwärmt - wer weiß, vielleicht buchen wir die nächsteReise gleich nach Hurghada :)) Danke nochmals, dass du alles so toll organisiert hast. Wir sehen unsbestimmt bald wieder! Liebe Grüße inzwischen.
Birgit

Birgit Bauer, Österreich
bauer@derpauker.at


23.09.2002

hai constanze und eyman
hoffe, bei euch alles paletti. Mein Flug zurück war super in time und auch der transfer nach hurghada hat gut und vorallem schnell geklappt. Habe wirklich eine super schöne zeit mit Euch verbracht und der reef check war auch ne tolle sache.
Ich wünsche euch beiden eine gute zeit, grüsst mir all die leute die ich kenne, passt auf euch auf und esst ein tahina für mich. Bis bald und mit lieben grüssen -
susy

Susy Küng, Schweiz
suz3@gmx.ch


19.09.2002

Just a quick email to thank both you and Liz for putting up with myself and Rosemary last week. We both had a great time, and enjoyed being (indirectly) part of something that was useful. Although we haven't had a cheese sandwich since.
You'll be glad to know we got home safely, despite being the lead vehicle in the military convoy (our driver was very proud), and flying back on sept.11th. Unfortunately, I am now stuck back behind my desk at work, but at least I have a beautiful view of the sea. You'll also be glad to hear that my HEPCA t-shirt has been prominent in various Dublin pubs already. I hope Liz and yourself have a great time playing with the sand in the desert, and both of you are more than welcome to stay if you ever make it to Ireland. If not perhaps Rosemary and me will become the next Hans and Lotte Haas and we'll catch up diving sometime
Take care, and happy paddling
Jim.

Jim Obey, Ireland
j.obey@jemma.ie


19.10.2002

The diving in Egypt is great can totally recommend after 5 trips now. WE just got back from Marsa Shagra in September. Have seen hammerheads again, greys, white tips, spinner dolphins, huge schools of snapper, bait fish. Great!! All of lot of amazing reef diving to be done. The people are lovely, as is the peace and quiet of the camps. No hotels, can see the milky way every night. Nice weather. Another camp further off the beaten track is Wadi Lahami which is also supposed to be great. Jees maybe I should be a travel agent. I'm excited just thinking about it.
Constanze Conrad is the owner/operator of Blue Heaven Holidays and I can definitely recommend her as a contact for the area. We met her in 2001 doing the Reef Check program, she a marine biologist. I can highly recommend getting involved in that program when it's running. We did it last year and loved it.
Rob

Robert Bailey, Canada
rbailey@xs4all.nl


28.08.2002

Hi Constanze,
Thanks for a wonderful dive trip. It was also a great pleasure to meet you and Ayman, thank you for making diving the brothers such a great experience, and I wish you all the best for the future. Hope to see you both again in the near future.
'With best regards,
Haatem

Haatem Reda, USA
hreda@itsa.ucsf.edu


10.08.2002

Habe letztes jahr beim Reef Check mitgemacht und werde dieses Jahr auch wieder dabei sein. (1. und 2. Septemberwoche). In der Ecoolodge war ich schon öfters, und bin immer wieder begeistert. Tauchen vom feinsten und Leute mit denen der Urlaub spass macht. Das gilt sowohl für die Gäste wie auch für den Staff.

Detlef Fücker, Deutschland
dfuecker@dfuecker.de


24.06.2002

liebe constanze
seit dienstag sitze ich wieder in meinem theater. der transfer nach hurghada und der rückflug haben problemlos geklappt. die woche in marsa shagra habe ich sehr genossen. du hast nichts versprochen, was die woche nicht auch hat halten können. besonders freundlich waren die mitarbeitenden, allen voran mahmoud, sameh, peter (der instr aus holland), khaled, ahmed, mustafa (f&b) und schliesslich auch dr hanaa, welche mir trotz zeitlicher angespanntheit aufgrund von doktor- und mutterpflichten die kursrelevanten nitrox-kenntnisse vermittelte. etwas unglücklich und erstaunt war ich, dass trotz der beträchtlichen kurskosten keine unterlagen abgegeben wurden. auf das buch hätte ich verzichten können, nicht aber auf die nitrox-tabellen,die mir in der künftigen praxis fehlen werden. ansonsten war ich mit organisation, betreuung so weit vorhanden und nötig, mit den tauchausflügen, essen und unterkunft sehr zufrieden. das einzige, was sich bisweilen etwas bemühend gestaltete, waren einzelne gäste(gruppen), die durch etwas dämliche und unverhältnismässig laute art auffielen und störten. das wiederum ist kaum zu vermeiden und war, unter dem strich, wahrscheinlich immer noch besser als in jedem vergleichbaren resort. letztes ist auch der grund, warum ich bei einem nächsten besuch am roten meer die basis in lahami besuchen werde.
ich danke dir für die zuverlässige organisation von transfer und aufenthalt. gerne werde ich euch weiterempfehlen.
mit herzlichen grüssen
urs

p.s. ich freue mich, wenn du mich in den verteiler deiner reef-check-nachrichten aufnimmst.

Urs Rietmann, Schweiz
urs@schlachthaus.ch


16.04.2002

Dear Ayman
The attached picture is for the file of the best diving instructor of the world.
From the two italian banditos.
See you and Costanza soon
Ciao
Giovanni

Giovanni & Paulo, Italy
giovtanktari@hotmail.com

Zurück nach oben   Zurück zur Homepage
 
 
© 2001-2015 Blue Heaven Holidays   Webdesign & hosting: @vantage multimedia